Programme

22.-23.1.2015

Ultraschall Berlin

Festival für neue Musik

Auch in diesem Jahr ist Ultraschall Berlin, das von Deutschlandradio Kultur und dem kulturradio vom rbb ausgerichtete Festival für neue Musik, im HAU Hebbel am Ufer zu Gast. Drei Konzerte an zwei Tagen machen ein breites Spektrum zeitgenössischer Musik hörbar. 

Das Ensemblekollektiv Berlin bringt seit einem Jahr höchst erfolgreich vier Ensembles in einem Klangkörper zusammen. Genauso arbeiten die vier Komponisten des Abends mit der Ambivalenz von Individualität und Gemeinsamkeit. 

Am zweiten Konzertabend begegnet der Komponist Sergej Newski auf zwei unterschiedliche Weisen dem Schriftsteller Michael Lentz. In einem Streichquartett, gespielt vom Sonar Quartett, und einer virtuosen Konzert-Szene für die Neuen Vocalsolisten, einem imaginären Dialog von sechs Künstlern nach dem Roman “Pazifik Exil”. Außerdem im Programm: literaturaffine Vokalwerke von Oscar Bianchi und Stefan Keller

Das dritte Konzert ist Michael Pelzel gewidmet, der seit einigen Monaten beim Berliner Künstlerprogramms (BKP) des DAAD zu Gast ist. Der Schweizer Komponist ist fest entschlossen, den Hörer “in einen traumhaften Sog von Farben und Klangströmen zu entführen”. In einem gemeinsamen Konzert von Ultraschall Berlin und BKP spielt das Klangforum Wien drei groß besetzte Ensemblewerke, in denen Pelzels Klang-Artistik wunderbar zum Tragen kommt. Das gesamte Programm des Festivals ist unter www.ultraschallberlin.de zu finden.  

Veranstaltet von Deutschlandradio Kultur und dem kulturradio vom rbb.