Spielplan

HAU-Publikation

Arbeit Liebe Geld – 5 Jahre Houseclub

Im März 2016 wird der Houseclub fünf Jahre alt! Das HAU Hebbel am Ufer nimmt dieses Jubiläum zum Anlass für ein langes Festivalwochenende. Seit zehn Jahren arbeitet das HAU mit verschiedenen Schulen zusammen. Besonders eng ist die Kooperation mit der benachbarten Hector-Peterson-Schule. 2011 entstand hieraus der Houseclub. In diesem besonderen Format finden mehrwöchige Künstler*innenresidenzen im HAU3 statt. Künstler*innen aus unterschiedlichen Bereichen arbeiten mit den Schüler*innen zusammen und präsentieren am Ende gemeinsam ihre Arbeitsergebnisse.

Eine Publikation des HAU Hebbel am Ufer zum Festival "Arbeit Liebe Geld - 5 Jahre Houseclub" (17.–19.3.2016). Mit Texten von Annemie Vanackere, Angelika Tischer, einem Gespräch mit Kadir Yilmaz, Rabia Rüdiger, Benita Bandow, Julia Schreiner, Kadir “Amigo” Memiş und Ute Pinkert über Kulturelle Bildung und die Arbeit im Houseclub, Erfahrungsberichten von Franziska Seeberg und Camilla Milena Fehér sowie einer Fotostrecke und Statements von Schüler*innen der Hector-Peterson-Schule in Berlin-Kreuzberg. 

Inhalt

“Widersprüche aushalten” von Annemie Vanackere

“‘Abschlussknall’, oder: Kulturelle Bildung zwischen Anspruch, Heilsversprechen und den Herausforderungen des ‘Machens’” von Angelika Tischer

“Er sollte uns auch auf jeden Fall nach unserer Meinung fragen ...”
Ein Gespräch über den Houseclub des HAU Hebbel am Ufer

“Mein Houseclub” von Franziska Seeberg und Camilla Milena Fehér

Biografien der Künstler*innen
Houseclub-Chronik
Programmübersicht

(c) HAU Hebbel am Ufer, März 2016