Logo des Hebbel am Ufer

HAU Hebbel am Ufer sucht für den Arbeitsbereich Verwaltung eine*n

Mitarbeiter*in Projektadministration

(befristet als Elternzeitvertretung ab dem 15. Oktober 2018 in Vollzeit)

Das HAU Hebbel am Ufer steht mit seinen drei Spielstätten HAU1, HAU2 und HAU3 für aktuelle künstlerische Positionen an der Schnittstelle von Theater,Tanz und Performance. Darüber hinaus sind Musik, Bildende Kunst und diskursive Formate feste Bestandteile des Programms. Das HAU ist wichtigste Ankerinstitution für die Berliner Freie Szene im Bereich Darstellende Künste und gilt auch im internationalen Rahmen als eine der wichtigsten und am weitesten vernetzten Bühnen Deutschlands. Internationale Koproduktionen und Projekte der Berliner und (inter-) nationalen Theater- und Tanzszene werden hier entwickelt und gezeigt. Das HAU realisiert jährlich über 500 Veranstaltungen auf drei Bühnen und fünf Probebühnen.

Zu  den Aufgaben des*derStelleninhaber*in:­ 
  • Verwaltung von Projektfördermitteln (Landes-, Bundes- und EU-Mittel)­ 
  • Erstellung und Prüfung von Verträgen und der Überwachung der vertraglichen Verpflichtungen
  • Projektbudgetüberwachung und –anpassung von Kosten- und Finanzierungsplänen mit Unterstützung der Projektplanungssoftware­ 
  • Belegprüfung, Prüfung der Mittelverwendung, Prüfung von Vergaben, Vermerkerstellung­ 
  • Abrechnung von Drittmitteln und Erstellung von Verwendungsnachweisen­ 
  • Korrespondenz mit Künstler*innen und Zuwendungsgebern

Sie verfügen über:­ 
  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (FH bzw. Bachelor) der Fachrichtung Kulturmanagement, Betriebswirtschaft oder Public Management bzw. vergleichbare Qualifikation ­ 
  • fundierte Kenntnisse der Projektfinanzierung und des öffentlichen Haushaltsrechts, insbesondere des Zuwendungsrechts­ 
  • Grundkenntnisse des Vertragsrechts (Werk- und Dienstvertrag), des Urheberrechts, des Veranstaltungsrechts, des Steuerrechts, des Vergaberechts und des Gesellschaftsrechts­ 
  • große Affinitätzu administrativen Aufgaben­ 
  • Grundkenntnisse des Projektmanagements­ 
  • Selbstständigkeit und Genauigkeit­ 
  • ausgeprägte Kommunikations- und Beratungskompetenz sowie sehr guten Ausdruck in Wort und Schrift­  
  • Sicherheit im Umgang mit gängiger Office-Software ­  
  • Verhandlungssicheres Deutsch und  Englisch 

Wir bieten Ihnen:­ 
  • ein monatliches Entgelt in Anlehnung an den TV-L einschließlich Zusatzversorgung­ 
  • die Mitarbeitin einem engagierten und kollegialen Team­ 
  • flache Hierarchien und kurze Informationswege­ 
  • Vereinbarkeitvon Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeiten

Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Voraussetzungen der Stellenausschreibung erfüllen, ist ausdrücklich erwünscht. HAU Hebbel am Ufer legt Wert auf Diversität.

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung gegebenenfalls bereits in der Bewerbung hin.

Wir bitten um Verständnis, dass wir Kosten, die Ihnen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gfls. entstehen, nicht übernehmen können.

Wenn Sie Interesse haben,unser Team zu verstärken, richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (inkl. Lebenslauf und Zeugnissen) ausschließlich per Email bis einschließlich 19.8.2018 an personal@hebbel-am-ufer.de

HAU Hebbel am Ufer sucht für die 31. Ausgabe des Internationalen Festivals Tanz im August eine

Produktionsleitung & Assistenz der Künstlerischen Leitung

(befristet als Elternzeitvertretung vom 1. Oktober 2018 bis voraussichtlich 30. September 2019 in Vollzeit)

Das HAU Hebbel am Ufer präsentiert jährlich das Festival Tanz im August, eines der wichtigsten europäischen Festivals für den zeitgenössischen Tanz. Seit 30 Jahren zeigt das Festival in Berlin ein internationales Spektrum an zeitgenössischem Tanz, renommierte Kompanien, innovative Choreograf*innen sowie neue Ästhetiken und Formate aus der ganzen Welt, aktuelle Projekte Berliner Künstler*innen und zahlreiche Uraufführungen und Deutschlandpremieren. Die Veranstaltungen von Tanz im August finden auf den Bühnen des HAU1, HAU2 und HAU3 statt sowie an weiteren wechselnden Veranstaltungsorten in ganz Berlin, wie dem Haus der Berliner Festspiele, den Sophiensælen, dem Radialsystem V, dem Deutschen Theater Berlin und der Volksbühne Berlin. Das Festival wird ganzjährig von einem kleinen Team vorbereitet, das fest im HAU Hebbel am Ufer, dem Produzenten des Festivals, verankert ist.

Zu den Aufgaben des*der Stelleninhaber*in:
  • Planung, Koordination und Controlling von Festivalproduktionen (Eigenproduktionen, Koproduktionen, Gastspiele)
  • Vertragsverhandlungen mit Künstler*innen und Kooperationspartner*innen in Abstimmung mit der Produktionsleitung des Festivals
  • Projektadministration und -abrechnung öffentlicher Fördermittel
  • Mitarbeit bei der Planung und Überwachung des Festivalbudgets sowie im Antragsmanagement und bei der Akquise von Drittmitteln
  • Planung, Durchführung und redaktionelle Mitarbeit der Festivalpublikationen
  • Terminkoordination, Reiseplanung und -abrechnung der Künstlerischen Leitung des Festivals

Sie verfügen über:
    • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (FH bzw. Bachelor) im Bereich Kulturmanagement bzw. Geistes-, Kunst- oder Kulturwissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation
    • nachweisbare Kenntnisse des nationalen und internationalen Kultur- und Festivalbetriebs sowie freier Produktionsstätten im Bereich Tanz
    • Kenntnisse öffentlicher Förderstrukturen, vorzugsweise national und international
    • mind. drei Jahre Berufserfahrung im Bereich Produktion innerhalb der Freien Szene oder an einem Theater mit internationaler Ausrichtung
    • Sicherheit im Umgang mit gängiger Office-Software (z.B. Excel, MS Office, FileMaker)
    • Verständnis für kaufmännische und künstlerische Belange
    • Organisations- und Teamfähigkeit, Kreativität, Flexibilität und Belastbarkeit
    • kommunikatives Geschick und die Fähigkeit zur verständlichen Darstellung und Vermittlung komplexer Zusammenhänge
    • verhandlungssicheres Deutsch und Englisch, Kenntnisse weiterer Fremdsprachen erwünscht
    • interkulturelle Kompetenz
    • Bereitschaft zur Arbeit an Abenden und an Wochenenden

    Wir bieten Ihnen:
    • ein monatliches Entgelt in Anlehnung an den TV-L einschließlich Zusatzversorgung
    • die Mitarbeit in einem engagierten und kollegialen Team
    • Austausch und Kontakte zu nationalen und internationalen Künstler*innen
    • kreatives Umfeld
    Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Voraussetzungen der Stellenausschreibung erfüllen, ist ausdrücklich erwünscht. HAU Hebbel am Ufer legt Wert auf Diversität.

    Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung gegebenenfalls bereits in der Bewerbung hin.

    Wir bitten um Verständnis, dass wir Kosten, die Ihnen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gfls. entstehen, nicht übernehmen können.

    Wenn Sie Interesse haben, unser Team zu verstärken, richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (inkl. Lebenslauf und Zeugnissen) ausschließlich per Email bis einschließlich 12.8.2018 an personal@hebbel-am-ufer.de