Logo des Hebbel am Ufer

Performing Arts Festival 2018

6.–10.6. / HAU1, HAU2, HAU3, Outdoor

An zahlreichen Veranstaltungsorten präsentiert das Performing Arts Festival Berlin zum dritten Mal Arbeiten der Freien Szene an unterschiedlichen Spielstätten. Im HAU werden neue Projekte von Niels Bormann, Kadir “Amigo” Memiş und ­andcompany&Co. gezeigt. Zudem findet die Buchpremiere “Unacknowledged Loss. Kunst und Rituale” und das Nach­wuchsprogramm “Introducing” mit Romuald Krężel und Monica Duncan, Kasia Wolińska und Lulu Obermayer statt.
Das Performing Arts Festival Berlin 2018 wird veranstaltet vom LAFT – Landesverband freie darstellende Künste Berlin e.V. in Kooperation mit den Spielstätten HAU Hebbel am Ufer, Ballhaus Ost, Sophiensæle und Theaterdiscounter und gefördert durch das Land Berlin – Senatsverwaltung Kultur und Europa und aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) im Programm “Stärkung des Innovationspotentials in der Kultur II (INP II)”.