Spielplan

Christiane Rösinger

Biografie

Christiane Rösinger war Gründerin, Sängerin und Texterin der Berliner Bands Lassie Singers und Britta. In den 90er Jahren war sie eine der Betreiberinnen der legendären Flittchenbar am Berliner Ostbahnhof. Neben ihrer Arbeit als Musikerin schreibt sie Kolumnen und andere Beiträge für verschiedene Zeitungen und Magazine, darunter taz, Tagesspiegel, Berliner Zeitung und Frankfurter Allgemeine Zeitung. Im Jahr 2008 veröffentlichte sie ihren ersten Roman, “Das schöne Leben”. Seit 2008 schreibt und spricht sie die wöchentliche Kolumne “Aus dem Leben der Lo-fi-Boheme” für den österreichischen Radiosender fm4. Ihr erstes Soloalbum “Songs Of L. And Hate”, erschien 2010.

2016 war sie im Rahmen von “Der Spielmacher – Ein Fussical” am HAU Hebbel am Ufer, gemeinsam mit Die Türen, Jens Friebe, Chris Imler und Andreas Spechtl. Ihr zweites Solo-Album “Lieder ohne Leiden” stellte sie 2017 im HAU1 vor. 

 

www.christiane-roesinger.de