Spielplan

Creamcake

Biografie

Creamcake ist eine queer-feministische Plattform, auf der Musik, Kunst und Technologien verhandelt werden. Seit 2011 werden regelmäßig Konzerte, Ausstellungen, Performances, DJ-Sets und vielfältige Online-Formate mit internationaler Strahlkraft in Berlin präsentiert. Der Fokus richtet sich dabei stets auf interdisziplinär arbeitende, aufstrebende Talente jenseits der etablierten Strömungen und strenger akademischer Kontexte. Verankert im fruchtbaren Umfeld zwischen Institution und Gemeinschaft, sowie in künstlerisch und sozial offener Atmosphäre mobilisieren Projekte wie das jährlich stattfindende Festival “3hd”, die avantgardistische Performance-, und Konzertreihe “Paradise Found”, das politische Diskurs-, und Musikprogramm “Europool” und das technikorientierte Symposium “<Interrupted = “Cyfem and Queer>” eine junge und digitalaffine Szene. Durch einen kontinuierlichen Austausch und die Wahrnehmung und Anerkennung neuer Künstler:innen stärkt Creamcake die Öffentlichkeitswirkung marginalisierter Gruppen und Individuen, sodass Barrieren abgebaut und Wege zwischen heterogenen Szenen oder Milieus geebnet werden.