Spielplan

Natasha A. Kelly

Biografie

Natasha A. Kelly ist promovierte Kommunikationswissenschaftlerin und Soziologin mit den Forschungsschwerpunkten (Post-)Kolonialismus und Feminismus. Die in London geborene und in Deutschland sozialisierte Panafrikanistin versteht sich selbst als “akademische Aktivistin”, die stets versucht Theorie und Praxis miteinander zu verbinden. In und durch die Künste bringt sie dies zum Ausdruck. Zudem hat sie als Dozentin an zahlreichen privaten und staatlichen Einrichtungen in Deutschland, Österreich und den USA gelehrt und referiert und ist seit vielen Jahren in der Schwarzen Community engagiert. Zu ihren jüngsten Publikationen gehören “Schwarzer Feminismus. Grundlagentexte” (Unrast Verlag 2019) und “The Comet. Afrofuturism 2.0” (Orlanda Verlag 2020). Seit 2015 veranstaltet sie in Kooperation mit dem HAU Hebbel am Ufer die Veranstaltungsreihe “M(a)y Sister” zu Ehren der afrodeutschen Künstlerin und Aktivistin May Ayim.

 

www.natashaakelly.com

 

Produktionen