/
Logo des Hebbel am Ufer

Künstler*innen

A/B/C/D/E/F/G/H/I/J/K/L/M/N/O/P/Q/R/S/T/U/V/W/Y/Z/0 - 9

Constanza Macras

Constanza Macras studierte Tanz in Buenos Aires, Amsterdam und an den Merce Cunningham Studios in New York. Seit 1995 lebt sie in Berlin. Gemeinsam mit der Dramaturgin Carmen Mehnert gründete sie 2003 die Kompanie Dorkypark, ein interdisziplinäres Ensemble, das mit Tanz, Text, Live Musik und Film arbeitet. 2008 erhielt Macras den Goethe-Institut Award für ihr Stück “Hell on Earth“. Der Faustpreis in der Kategorie Beste Choreografie wurde ihr 2010 für “Megalopolis“ verliehen.  2010 wurde Macras mit der William L. Abramowitz Residenz an der Arts at MIT (Massachusetts Institute of Technology) ausgezeichnet.

Neben den Produktionen ihrer eigenen Kompanie schuf sie auch Stücke für Ensembles wie Teatro Colón’s Permanent Ballet Company in Buenos Aires und Göteborg Opera Dance Company. In Zusammenarbeit mit Thomas Ostermeier entstand "Ein Sommernachtstraum", das beim Hellenic Festival in 2006 Premiere hatte. Constanza Macras war seit 2002 bereits drei Mal zu Gast bei Tanz im August.

Bisher
Chatsworth