Spielplan

KairUs

Suspicious Behavior

Im Rahmen von “Spy on Me #3”

Netzkunst

Englisch / 

Drei verschiedene Bilder teilweise schräg nebeneinander. Es sind unterschiedliche Straßenaufnahmen. Auf den Bildern ist jeweils ein anderer Textausschnitt gedruckt, darunter „Mehrere verdächtige Personen bewegen“.

In “Suspicious Behavior” zeigen die Medienkünstler:innen Linda Kronman und Andreas Zingerle eine Welt der versteckten menschlichen Arbeit, die die Grundlage dafür bildet, wie ‘intelligente’ computergestützte Bilderkennungssysteme unsere Handlungen interpretieren. In einem interaktiven Tutorial für ein fiktives Crowdworking-Unternehmen werden die Nutzer:innen angeleitet, verdächtiges Verhalten in aufgezeichnetem Videomaterial aufzuspüren und kenntlich zu machen, um ‘smarte’ Überwachungskameras zu trainieren. Als Teil der neuen, unsichtbaren Arbeitsgemeinschaft der Crowdworker wird man nicht gut bezahlt, Zeit ist Geld, und man muss sehr schnell Entscheidungen treffen. Es stehen nur wenige Sekunden zur Verfügung, um Videomaterial von Überwachungskameras zu bewerten. Wie ist verdächtiges Verhalten definiert? Wer definiert es? “Suspicious Behavior” weist darauf hin, wie leicht menschliche Vorurteile in das maschinelle Sehen eingebettet werden.

Termine

  • Vergangen
    Mo 22.3.2021, 19:00 / HAU4

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...