Spielplan

Paul B. Preciado

Ein Apartment auf dem Uranus. Chroniken eines Übergangs

Lesung und Buchpremiere mit Paul B. Preciado, Susanne Sachsse, Black Cracker und Margarita Tsomou
Im Rahmen von #HAUonline
HAU-Youtube-Kanal

Dialog

Englisch / 

Der Philosoph, Kurator und Vordenker auf den Gebieten Queer Studies und Philosophie des Körpers stellt im Gespräch mit Margarita Tsomou sein letztes Buch “Ein Apartment auf dem Uranus” vor, das am 18. Mai im Suhrkamp Verlag auf Deutsch erschienen ist.

Der Planet Uranus ist die Inspiration für den Uranismus, ein Begriff, der 1864 vom Schriftsteller Karl Heinrich Ulrichs geprägt wurde, um das “dritte Geschlecht” und diejenigen zu definieren, die “anders lieben”. Auf Ulrichs Spuren träumt Paul B. Preciado von einem Apartment auf dem Uranus, fernab von irdischen Kategorisierungen. Sein neues Buch versammelt Erzählungen des Übergangs: die durch Testosteron angestoßene Transformation des eigenen Körpers – von Beatriz zu Paul – aber auch Geschichten gesellschaftlichen Wandels, von der griechischen Krise, der Lage der Geflüchteten bis hin zur Unabhängigkeitsbewegung in Katalonien.

Gegenstand des Gesprächs sind zusätzlich zwei im Buch als Postskriptum veröffentlichte Texte – einer davon nachzulesen auf HAU3000 –, in denen er über die Covid-19-Krise nachdenkt, die Beziehung von Immunität und Politik bei heutigen und früheren Epidemien thematisiert und die staatliche Macht- und Überwachungstechniken in Zeiten des Virus untersucht. Es lesen Susanne Sachsse (deutsch) und Black Cracker (englisch).

Termine

  • Vergangen
    Premiere
    Sa 30.5.2020, 21:00 / HAU-Youtube-Kanal
Hinweis:

Nach der Lesung widmen sich Preciado und Tsomou den Fragen des Publikums. Interessierte sind herzlich eingeladen, ihre Fragen und Kommentare über https://t1p.de/askPreciado einzusenden. Sie werden gesammelt, sortiert, sukzessive freigegeben und am Abend der Veranstaltung für das Gespräch ausgewählt. Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Credits

Produktion: HAU Hebbel am Ufer. Unterstützt durch: Suhrkamp Verlag. Gefördert im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Präsentiert im Rahmen von #HAUonline.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen