Spielplan

Fearless Speech #15

Judith Butler: Resistance for the Present? 

Im Rahmen der HAU-Veranstaltungsreihe “Fearless Speech”

Livestream via Facebook

Dialog

Was verstehen wir heute unter Widerstand? Wie können wir das, wogegen wir sind, benennen und beschreiben? Nach Ansicht mancher bilden die sozialen Medien die neue Öffentlichkeit, doch auch weiterhin wird es von entscheidender Bedeutung sein, dass die Menschen in großer Zahl auf die Straße gehen oder streiken. Uns ist bewusst, dass die Rechte und die Linke gleichermaßen auf öffentlichen Kundgebungen behaupten, von den entscheidenden Prozessen der Politik ausgeschlossen zu sein.

Doch wie können wir dann Versammlungs- und Mobilisierungsformen, die in unseren Augen fortschrittlich und demokratisch sind, von solchen unterscheiden, die unter Berufung auf ein “Volk” Gleichheit und Inklusion ablehnen? Und wie kann angesichts einer gespaltenen Linken eine erfolgreiche Mobilisierung aussehen, ohne dass dabei grundlegende und wichtige Unterschiede negiert würden? Was unterscheidet einen lähmenden Konflikt von einem belebenden Antagonismus?

Team

Moderation: Rahel Jaeggi und Sabine Hark

Termine

  • Vergangen
    So 29.4.2018, 19:00 / HAU1

Credits

Eine Veranstaltungsreihe des HAU Hebbel am Ufer.

Spielorte

HAU1
Stresemannstraße 29, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus vorhanden. Zugang zum Parkett über separaten Eingang mit Lift möglich. Behindertengerechte Sanitäranlagen vorhanden.  Zur Anmeldung im Vorhinein wird geraten.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...