Spielplan

Houseclub präsentiert: Ibrahim Quraishi

Hier gibt's harte Kost

PerformanceTanz

Präsentation: 27.9.2013 im WAU Wiederaufnahme: 12.4.2014 (im Rahmen des Festivals „We like China and China likes us”) 

Ibrahim Quraishi war im September 2013 im Houseclub zu Gast. Er arbeitete und recherchierte mit Zehntklässlern der Hector-Peterson-Schule zum Thema Selbstportraits. Die Jugendlichen entwickelten eigene Selbstporträts, die für die anschließende Recherchephase von Diego Agulló mit der Kamera festgehalten wurden. Sie erzählten eigene Geschichten, verfassten Dialoge und Monologe und erprobten die Wirkungen von unterschiedlichen Darstellungsstrategien und Medien. Aus dem gesammelten Recherchematerial entstand eine performative Installation, die im Rahmen von „We like China and China likes us“ nochmals zu sehen war.

Die Performance entstand im Rahmen des Projektes „We like China and China likes us“ - ein TANZFONDS PARTNER Projekt.

Stab

Mit: 10. Jahrgang der Hector-Peterson-Schule / Müci, Emilio, Khadija, Osman, Dayo, Melike, Medine, Demet / Konzept: Ibrahim Quraishi / Image: Diego Agulló / Sound: Alan Abrahams / Performer: Lan Hungh / Projektleitung Schule: Benita Bandow / Houseclub-Team: Khaled Sleiman, Lisa Siegel, Ciprian Marinescu

Termine

  • Vergangen
    Fr 27.9.2013, 14:00 / HAU2

Spielorte

WAU
Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus (in der Großbeerenstraße) vorhanden. Zugang ebenerdig. Behindertengerechte Sanitäranlagen vorhanden.

HAU2
Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus (in der Großbeerenstraße) vorhanden. Rollstuhl-Rampe und Aufzug vorhanden. Behindertengerechte Sanitäranlagen vorhanden. Zur Anmeldung im Vorhinein wird geraten unter service@hebbel-am-ufer.de.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen