Spielplan

LIGNA

Zerstreuung überall! Ein internationales Radioballett

Mit Beiträgen von Alejandro Ahmed, Bhenji Ra, Edna Jaime, Eisa Jocson, Geumhyung Jeong, Mamela Nyamza, Maryam Bagheri Nesami & Mitra Ziaee Kia, Melati Suryodarmo, Raquel Meseguer, Yuya Tsukahara + contact Gonzo, Dana Yahalomi / public movement

Performance
Deutsch, Englisch

“Zerstreuung überall!” ist das neue Radioballett des Hamburger Medien- und Performancekollektivs LIGNA, mit Beiträgen von dreizehn internationalen Künstler*innen. Die Mitglieder des Kollektivs Ole Frahm, Michael Hueners und Torsten Michaelsen haben dazu Choreograf*innen auf der ganzen Welt gefragt, zu welchen gesellschaftlichen und körperlichen Veränderungen es in Zeiten der globalen Bedrohung vor Ort gekommen ist. Im Mittelpunkt standen dabei Erfahrungen von Verletzlichkeit und Solidarität. Über Kopfhörer kann das Publikum der vielstimmigen Choreografie folgen und Bewegungsanweisungen ausführen – und Teil einer neuen Form von kollektivem Handeln werden.


Zeitgleich mit der Aufführung bei Tanz im August wird “Zerstreuung überall!” am 30. August auch beim Zürcher Theater Spektakel und dem Theater Festival Basel präsentiert, um eine über Distanz hinweg geteilte Erfahrung zu ermöglichen.

Stab

Produktion, Regie, Text: LIGNA (Ole Frahm, Michael Hueners, Torsten Michaelsen) / Mit Beiträgen von: Eisa Jocson, Melati Suryodarmo, Mamela Nyamza, Alejandro Ahmed, Edna Jaime, Geumhyung Jeong, Raquel Meseguer, Bebe Miller, Maryam Bagheri Nesami, Mitra Ziaei Kia, Bhenji Ra, Yuya Tsuahara + contact Gonzo, Dana Yahalomi / public movement / Stimmen: Mareike Hein, Ingo Tomi und die Beitragenden / Choreografische Beratung: Laura Hicks / Musik: Emilian Gatsov / Dramaturgische Unterstützung: Anna Wagner, Maria Rössler, Tatsuki Hayashi

Termine

  • Vergangen
    Sa 22.8.2020, 16:00 / Uferstudios
    So 23.8.2020, 16:00 / Uferstudios
    Sa 29.8.2020, 14:00 / ehem. Post-Filiale (Hallesches Ufer 60)
    So 30.8.2020, 14:00 / ehem. Post-Filiale (Hallesches Ufer 60)

Weitere Informationen

  • Credits

    Produktion: LIGNA. Koproduktion: Tanz im August / HAU Hebbel am Ufer, Künstlerhaus Mousonturm und Hessisches Staatsballett im Rahmen der Tanzplattform Rhein-Main, Zürcher Theater Spektakel, Theaterfestival Basel. Gefördert durch: Zweijahresförderung der Stadt Frankfurt am Main, Bundeszentrale für Politische Bildung als Teil von “Corponomy – Politiken des Körpers in Tanz, Performance und Gesellschaft”.

    Dank an Henrik O. Schleicher (Art-Invest Real Estate Management GmbH & Co. KG) und die Consus RE AG für die Ermöglichung der Spieltermine auf dem Parkdeck der ehemaligen Postfiliale.

Spielorte

Uferstudios
Uferstraße 23, 13357 Berlin

 

Telefonische Nachfrage über: 030 46060887

ehem. Post-Filiale (Hallesches Ufer 60)
Hallesches Ufer 60, 10963 Berlin

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen