Spielplan

Porträtkonzert Malin Bång

Curious Chamber Players

Musik

Veranstalter: Deutschlandradio Kultur und kulturradio vom rbb

Im Unterschied zum CTM, das eine Brücke zwischen Avantgarde, Elektronik und Popkultur schlägt, liegt bei Utraschall, das ‚andere’ Musikfestival für avancierte Tonkunst, von Deutschlandradio Kultur und dem kulturradio des rbb organisiert, der Schwerpunkt auf verschiedenen Facetten Neuer Musik. Im HAU Hebbel am Ufer bringen die Festivalmacher drei Konzerte mit insgesamt fünf Ensembles auf die Bühne. Sie machen die enorme Vielfalt zeitgenössischer Musik hörbar – ohne ästhetische Scheuklappen und oft in jenem Transitbereich zum Theater, der viele Komponisten heute ganz besonders interessiert. Das gesamte Programm ist unter www.ultraschallberlin.de zu finden.

Die schwedische Komponistin Malin Bång sieht ihre Musik in enger Verbindung zum Alltag. Ein Jahr lang hat sie als Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD die Stadt akustisch erkundet und durchforstet. Und auch das (Selbst-)Porträtkonzert mit den Curious Chamber Players aus Stockholm, das Bång mit befreundeten Musikern gegründet hat, kreist um die Idee von “urban situations”. Die Werke befassen sich mit bestimmten Orten in Berlin, die in einem Transformationsprozess begriffen sind. Objekte, die Bång an diesen Orten gefunden hat, und Aufnahmemomente urbaner Räume dienen als Referenzen in den Kompositionen, in denen Bång insbesondere den Parameter Zeit entwickelt. Die Architektin und Designerin Anna Kubelik verleiht diesen Räumen eine besondere Gestalt.

Structures of Molten Light (2012)

für Ensemble

Interlude: Berlin Objects

Purfling (2012)

für Violine und Elektronik

Interlude: Berlin Objects

Turbid Motion (2009)

für Ensemble

Interlude: Berlin Objects

Split Rudder (2011)

für Paetzold-Kontrabassblockflöte und Elektronik

Interlude: Berlin Objects

Neues Werk (2013)

für Klavier, Klarinette, Violoncello, Gitarre und vier Objekte

Uraufführung

Curious Chamber Players

Bühne: Anna Kubelik

Ein Konzert von Berliner Künstlerprogramm des DAAD und Ultraschall Berlin, in Zusammenarbeit mit HAU Hebbel am Ufer. CCP mit Unterstützung von Kulturrådet in Schweden.

Deutschlandradio Kultur überträgt dieses Konzert live.

Kulturradio vom rbb sendet dieses Konzert am Mittwoch, 26.3., um 21.04 Uhr.

Termine

  • Vergangen
    Fr 24.1.2014, 21:00 / HAU2

Spielorte

HAU2
Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus (in der Großbeerenstraße) vorhanden. Rollstuhl-Rampe und Aufzug vorhanden. Behindertengerechte Sanitäranlagen vorhanden. Zur Anmeldung im Vorhinein wird geraten unter service@hebbel-am-ufer.de.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen