Spielplan

Nina Mühlemann & Noa Winter

Symposium “Explodierende Zeiten, ver_rückte Räume: Disability Art & Crip Spacetime”

Integrierte Audiodeskription / Deutsche Gebärdensprache / Relaxed Performance

Im Rahmen von "NO LIMITS Festival Berlin"

Dialog

Deutsch / Englisch / Mit deutscher Simultanübersetzung / Mit englischer Simultanübersetzung / 

Behinderung entzieht sich immer wieder der Berechen- und Planbarkeit, weil sie die Beziehung zu Zeit und Raum verändert. Dieses Raum-Zeit-Verhältnis, das nicht der gesellschaftlichen Norm entspricht - “Crip Spacetime” - spiegelt sich auch in den Arbeiten behinderter Künstler*innen wider. In Vorträgen, Workshops und Gesprächsrunden will das Symposium im Rahmen von NO LIMITS 2019 diesen Einfluss von nicht der gesellschaftlichen Norm entsprechenden Wahrnehmungen und Körperlichkeiten auf unser Leben ergründen. Wie nutzen behinderte Künstler*innen ihre gelebte Erfahrung, um eigene künstlerische Praktiken und Ästhetiken in Relation zu Zeit und Raum zu entwickeln, so genannte “Crip Aesthetics”?

Termine

  • Vergangen
    Do 14.11.2019, 14:30 / HAU2
    Fr 15.11.2019, 10:00 / HAU2
Hinweis:

Für blinde und sehbehinderte Besucher*innen gibt es bei einigen Veranstaltungen eine Audiodeskription (AD), die die Aufführung – z. B. Kostüme, Kulissen, Handlungen und Bewegungen – live beschreibt. Kopfhörer dafür sind im Foyer der Spielstätte erhältlich. Bei manchen Produktionen ist die AD in die Aufführung integriert.

Für folgende Veranstaltungen bieten wir eine Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache an:
- Nina Mühlemann & Noa Winter „Symposium ‚Explodierende Zeiten, ver_rückte Räume: Disability Art & Crip Spacetime”

Relaxed Performances richten sich an alle, die sich in einer aufgelockerten Atmosphäre wohler fühlen. Der Publikumsraum wird nicht komplett abgedunkelt, auf Stroboskop-Licht, abrupte Lichtwechsel sowie laute und plötzliche Töne wird verzichtet. Im Publikum sind Geräusche und Bewegung ausdrücklich erlaubt. Besucher*innen, die eine Pause brauchen, können den Raum jederzeit verlassen und wieder zurückkommen.
 

Spielorte

HAU2
Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus (in der Großbeerenstraße) vorhanden. Rollstuhl-Rampe und Aufzug vorhanden. Behindertengerechte Sanitäranlagen vorhanden. Zur Anmeldung im Vorhinein wird geraten unter service@hebbel-am-ufer.de.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen