/
Foto: eddie_fowlkes_c_pullproxy
Eddie Fowlkes
Foto: eddie_fowlkes_c_pullproxy
Foto: Camille Blake

Foto: Camille Blake
/
/
Logo des Hebbel am Ufer

Clubnacht / Nähere Informationen zum Programm unter tresorberlin.com

The Potential – Subcultural Exchange for Urban Developement

Mit Eddie Fowlkes, Mark Ernestus, Madalba, John E. Collins, Alan Oldham, Dj Skurge, Magda El Bayoumi u.a.

Im Rahmen von "Detroit – Berlin: One Circle"

Was wäre ein Detroit – Berlin Festival ohne eine Clubnacht? Das HAU Hebbel am Ufer freut sich über die Kollaboration mit dem legendären Club Tresor. Zu Beginn der 1990er hat der Club im Tresorraum der Wertheim Bank in der Leipziger Straße die Anfänge des Berliner Technos geprägt und die ersten Detroiter Musiker nach Berlin eingeladen. Seine rustikale, dekorationsfreie Einrichtung im ehemaligen Tresor des Kaufhauses an der Leipziger Straße, mit Hunderten aufgebrochener Schließfächern, und die harte, maschinelle Musik fanden Anklang in Berlin. Seit 2007 befindet sich der Club im ehemaligen Heizkraftwerk in der Köpenicker Straße 70. Das Line-Up:

Globus:
Mark Ernestus (Hard Wax, Berlin)
Eddie Fowlkes (City Body, Detroit)
John E. Collins (UR, Detroit), Magda El Bayoumi (Tresor, Berlin)

Tresor:
DJ Skurge (UR, Detroit)
Alan Oldham (BPitch Control, Berlin)
Madalba (Buttons, Tresor, Berlin)
Mischa (Hard Wax, Tresor, Berlin)

Aurora Bar:
Frinda di Lanco (Dschungelliebe)
Finn Johannsen (Macro / Hard Wax)
Vergangene Termine
Juni 2018
In Kooperation mit THE POTENTIAL DETROIT & TRESOR BERLIN. Präsentiert im Rahmen von „Detroit-Berlin: One Circle“, ein Festival des HAU Hebbel am Ufer. Gefördert im Rahmen des Bündnisses internationaler Produktionshäuser von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.