/
/
/
Logo des Hebbel am Ufer

Panel "Visible Music"

Mit Sandra Naumann, Claudia Robles-Angel, Paula Schopf, Laurie Schwartz, Steffi Weismann / Moderation: Cornelia Lund

Im Rahmen von “Heroines of Sound Festival“

Im Anschluss ab 20:00 / HAU2
Ensemble KNM Berlin: Konzert mit Kompositionen von Juliana Hodkinson, Jessie Marino, Ana Maria Rodriguez, Katharina Rosenberger /
Neo Hülcker & Antonia Baehr: “Tote Tiere #3a” (Performance) / Premiere /
Marta Zapparoli: “Sonata Per Eterna” (Konzert)


Sandra Naumann (Key-Note), Claudia Robles-Angel, Steffi Weismann, Paula Schopf, Laurie Schwartz
Moderation: Cornelia Lund
Sprache: Deutsch/ Englisch

Unter dem Titel Visible Music ist dieses Panel den unterschiedlichen Formen der Visualisierung von Klang und Musik gewidmet: Dazu gehören die musikalischen Kurzfilme von Mary Ellen Bute ebenso wie Performances oder Kombinationen von Musik, Performance und Visuals oder Lichtprojektionen.

Im Konzert des Ensemble KNM Berlin erleben Kompositionen von Katharina Rosenberger und der jungen US-amerikanischen Komponistin Jessie Marino ihre Deutsche Erstaufführung. Wie Rosenberger und Marinos erweitern auch Juliana Hodkinson und Ana Maria Rodriguez in ihren Kompositionen das klassische Set-up des Konzerts mit Video, Licht und Performance-Elementen ins Szenische und Kinematische. Als Uraufführung erklingt anschließend MftT #3A von Wilde & Hülcker für Stimme, Bewegungen und Video-Zuspiel. Dieser Kompositionsauftrag der Heroines of Sound ist dem Hund Archi gewidmet. Der Abend schließt mit Marta Zapparolis Solo-Performance Sonata Per Eterna, bei der neben Elektronik vor allem Kassettenrekorder und Bandmaschinen zum Einsatz kommen.
Vergangene Termine
Dezember 2018
Deutsch und Englisch
Produktion: Heroines of Sound Festival. Koproduktion: HAU Hebbel am Ufer. Gefördert durch: Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa, die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Musikfonds e.V., Musicboard GmbH Berlin,  Initiative für Neue Musik e.V., Mariann Steegmann Foundation.