/
/
/
Logo des Hebbel am Ufer

Making Sense of the Digital Society: Capitalist Subjectivity and the Internet

Mit Eva Illouz / Moderation: Tobi Müller

Der rapide voranschreitende technologische Wandel erzeugt große Ungewissheiten. Umfassende Erklärungen werden notwendig, um die Veränderungen besser verstehen und eine gemeinsame Zukunft gestalten zu können. Die Gesprächsreihe “Making Sense of the Digital Society”, deren nächste Ausgaben am HAU Hebbel am Ufer stattfinden, will eine kritische Perspektive auf den gegenwärtigen Transformationsprozess entwickeln und mit visionären Denke*innen ins Gespräch über die digitale Gesellschaft kommen.

Eva Illouz befasst sich mit Emotionalität im Zeitalter des digitalen Kapitalismus. Wir sind heute ständig von visuellen Reizen umgeben. Wie verändert das Liebe und Romantik? Ändert die digitale Technologie die Art und Weise, wie wir Beziehungen erleben? Wie nutzen Plattformen das emotionale Engagement ihrer Nutzer*innen?
Aktuelle Termine
Mi 06.03.2019, 19:00 / HAU1
Englisch mit deutscher Simultanübersetzung
ca. 90 Min.
Die Redenreihe wird vom Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) und der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) organisiert. In Kooperation mit HAU Hebbel am Ufer.