/
Foto: Maximilian Pramatarov
Fest von Ivo Dimchev
Foto: Maximilian Pramatarov
/
/
Logo des Hebbel am Ufer
Ausbeutung und Selbsterniedrigung gibt es überall, auch in der Kunst. Der Künstler Ivo Dimchev und drei Performer bearbeiten dieses heikle und gern vermiedene Thema in einer expliziten Satire über die Kunstwelt. Auf einem imaginären Festival in Kopenhagen begegnen sich ein Künstler, ein Produzent, ein Techniker und ein Kritiker. Gnadenlos legt der brilliante Performer und Autor Dimchev ein Gefüge aus Sex und Macht frei. Er macht die angeblich libertinären Enthemmungen in der Kunst-Community sichtbar, bei denen der Blow Job zum qualvollen Ritual wird. 
Vergangene Termine
Oktober 2014, April 2016
Englisch
60min
ab 18 Jahren
Konzept, Text, Regie
Ivo Dimchev
Performer
Nicola Schössler, Annina Machaz, Mirko Feliziani, Ivo Dimchev
Licht
Giacomo Gorini
Musik
Emilian Gatsov
Premiere am 4.10.2014
Produktion: Ivo Dimchev. Koproduktion: Kaaitheater, Frascati Productions, Impulstanz (Wien), Volksroom (Brüssel). Mit Unterstützung von The Humarts Foundation.