Programme

25.4.–8.5.2013

French Friends

Im Rahmen von TRANSFABRIK

“French Friends” präsentiert eine Auswahl herausragender Künstler, die in und zwischen den Bereichen Tanz, Theater, Installation, Performance und Diskurs arbeiten. Das interdisziplinäre Festival möchte das Publikum mit den Besonderheiten der aktuellen “Performing Arts” in Frankreich vertraut machen. Mit viel Humor wird über die Strukturen der Sprache nachgedacht – und über die durch sie hervorgebrachten Konstellationen zwischen Dingen und Menschen. 

Das Festival ist Teil von TRANSFABRIK, einer Initiative des Institut Français in Kooperation mit dem Goethe-Institut. Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds Berlin, vom Ministère des Affaires Etrangères, vom Ministère de la Culture et de la Communication und vom DFJW. Mit freundlicher Unterstützung von TOTAL und der SACD. Das Projekt findet im Rahmen des Deutsch-Französischen Jahres – 50 Jahre Élysée-Vertrag statt. Aus diesem Anlass haben sich elf international bekannte Kulturinstitutionen zusammengeschlossen, um gemeinsam ein umfangreiches Kooperationsprojekt im Bereich Bühnenkunst zu realisieren:

PACT Zollverein (Essen), HAU Hebbel am Ufer (Berlin), Kampnagel (Hamburg), Théâtre de la Cité internationale (Paris), Centre Pompidou-Metz, Le Quartz-Scène nationale de Brest, Festival Perspectives (Saarbrücken), Collège des Bernardins (Paris), L'Atelier de Paris-Carolyn Carlson/Festival JUNE EVENTS, Les Spectacles vivants-Centre Pompidou (Paris) und Rencontres chorégraphiques internationales de Seine-Saint-Denis.