Spielplan

Lee Méir

safe&sound

Audiotracks

Im perkussiven Spiel von Tanz, Gesten, Stimme und Gegenständen widerstehen und folgen die Darsteller:innen von “safe&sound” dem Sog der Harmonie, dem Verlangen nach Synchronität und der Versuchung, sich dem “Groove hinzugeben”. Durch die choreografische Erkundung rhythmischer Elemente wie Loops, Polyrhythmik und linearen und zyklischen Zeitformen verleiht sie Fragen der Zugehörigkeit, der Freiheit und der kollektiven Entscheidungsfindung Gestalt und stellt Rhythmus als soziales und politisches Instrument heraus.

Weitere Informationen