/
Foto: Pascal Jurt
Detroit – Berlin: One Circle / The Box
Foto: Pascal Jurt
/
/
Logo des Hebbel am Ufer

Detroit – Berlin: One Circle

The Box

Im Rahmen von "Claiming Common Spaces"

Das Festival “Detroit-Berlin: One Circle” geht zwischen dem 30.5. und dem 2.6. im HAU Hebbel am Ufer der intensiven Beziehung zweier symbolisch überfrachteter Orte nach. Die Städte Detroit und Berlin sind vor allem im popkulturellen Bewusstsein seit den 1980er Jahren untrennbar durch die rasante Entwicklung und Verbreitung von Techno miteinander verbunden. Die Rezeption und Distribution des in den 1980er-Jahren in Detroit entstandenen Techno – einem Sound, der dem Niedergang der fordistischen Stadt nach dem Beginn der Deindustrialisierung utopische Bilder der Zukunft entgegensetzte –, führte bekanntlich dazu, dass auch Berlin sich zu einer Metropole für elektronische Musik entwickeln konnte. Das Festival beschränkt sich dabei jedoch nicht auf den reichen musikalischen Austausch, sondern bezieht darüber hinaus die ebenso produktiven Felder künstlerischer sowie städtepolitischer Debatten mit ein. Im HAU2 werden Film- und Videomaterial aus dem Festival und zur virulenten Städtebeziehung gezeigt.
Aktuelle Termine
Do 21.06.2018, 18:00-20:00 / HAU2
Fr 22.06.2018, 12:00-22:00 / HAU2
Sa 23.06.2018, 12:00-22:00 / HAU2
Ein Projekt des Bündnisses internationaler Produktionshäuser, gefördert von der Beauftragen der Bundesregierung für Kultur und Medien.