Spielplan

Andros Zins-Browne

The Middle Ages

Im Rahmen von "Marx' Gespenster"

Tanz

50min

"The Middle Ages" ist ein Stück über eine durch und durch 'mittige' Zeit – mehrdeutig, sich verflüssigend, eine Zeit die sowohl-als-auch und weder-noch zu sein scheint. Die aktuelle Produktion von Andros Zins-Browne ist von Annahmen der theoretischen Physik über die Instabilität der Zeit inspiriert. Der amerikanische Tänzer, Choreograf und Bildende Künstler lässt durch den exzessiven Einsatz von Kostümen mehrdeutige Orte und Zeiträume entstehen, in denen sich historische Bezüge überlagern und ineinanderlegen. Das Stück lässt das alte Problem, wer wir sind, hinter sich und verschiebt die Perspektive auf die Frage, wann wir sind. Wo genau ist das ‘Jetzt’?  

Produktion: Hiros. Koproduktion: HAU Hebbel am Ufer, Kaaitheater (Brüssel), Buda (Kortrijk), MDT (Stockholm), PACT Zollverein (Essen), Vooruit (Gent). Koproduziert und präsentiert durch das Europäische Netzwerk DNA (Departures and Arrivals) mit Unterstützung des Kulturprogramms der Europäischen Union. Kofinanzierung: Creative Europe – Programm der Europäischen Union. In Zusammenarbeit mit: Departs, Stuk (Leuven), Netwerk (Aalst), wp Zimmer (Antwerpen), Les Ballets C de la B (Gent). Mit Unterstützung der Flämischen Regierung.

Team

Konzept & Choreografie: Andros Zins-Browne / Entwicklung & Performance: Dragana Bulut, Kennis Hawkins, Jaime Llopis, Sandy Williams, Tiran Willemse / Sounddesign: Peter Lenaerts & Andros Zins-Browne - Laute und Theorbe gespielt von Sofie Vanden Eynden, aufgenommen und gemischt durch Peter Lenaerts in den Low Man’s Land Studios Brüssel. / Lichtdesign: Nick Symons / Kostüme: Sofie Durnez / Kostümassistenz: Valerie le Roy / Produktions-leitung: Elisa Demarré

Termine

  • Vergangen
    Sa 21.11.2015, 20:30 / HAU2
    So 22.11.2015, 19:00 / HAU2

Spielorte

HAU2
Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus (in der Großbeerenstraße) vorhanden. Rollstuhl-Rampe und Aufzug vorhanden. Behindertengerechte Sanitäranlagen vorhanden. Zur Anmeldung im Vorhinein wird geraten unter service@hebbel-am-ufer.de.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...