Spielplan

Houseclub präsentiert: Patrick Wengenroth

! Geld ?

Im Rahmen von "Marx' Gespenster"

Theater

45min

Manche schwimmen im Geld, doch ersaufen im Geiz./

Manche Stecken im Dreck aber kaufen nur Scheiß./

Es müffelt zwar etwas, doch weil es eben nicht stinkt,/

ist Geld, das was ihr Leben bestimmt.

(Dendemann)

Wann hat man genug Geld und wann ist man bereit, etwas davon abzugeben? Ist Geld überhaupt noch spannend? Die Klasse 8A2 der Hector-Peterson-Schule möchte es wissen. Zusammen mit dem Regisseur und Schauspieler Patrick Wengenroth gehen die Jugendlichen auf Recherchereise. Den Stand ihrer Ermittlungen werden sie mit zwei Präsentationen im Rahmen des Festivals “Marx’ Gespenster” enthüllen. 

Team

Mit den Schüler*innen der 8A2: Amani Fatwa Koussa, Anika Mittfeld, Cagatay Kurt, Dardan Elezi-Grabia, Emre Kocatürk, Enes Kök, Mustafa Eren Özdilberler, Hilal Kaya, Kadir Yilmaz, Abdellatif Assaf, Leyla El-Jindawi, Lena Fares, Aya Malak Issa, Marcel Kath, Medine Atik, Rabia Rüdiger, Sh / Künstlerische Leitung: Patrick Wengenroth / Künstlerische Assistenz: Chiara Poma Rinklef / Projektleitung Schule: Benita Bandow / Mitarbeit: Ciprian Marinescu, Khaled Sleiman & Julia Schreiner

Termine

  • Vergangen
    Fr 13.11.2015, 18:00 / HAU3
    Mo 16.11.2015, 14:00 / HAU3

Spielorte

HAU3
Tempelhofer Ufer 10, 10963 Berlin

Über Treppenhaus erreichbar (3. Stock). Aufzugnutzung nach Absprache möglich.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...