Spielplan

Tümay Kılınçel

we love 2 raqs

Tanz

Ausgehend vom Raqs, dem sogenannten Bauchtanz bzw. Orientalischem Tanz, verhandelt und dekonstruiert “we love 2 raqs” orientalistische und koloniale Bildstrukturen. Die Tanzer:innen Dina Abdelhafez, The Darvish, Lia Pavlidis, Zadiel Sasmaz, Marilyn Nova White lassen durch ihre Interpretation von sehr unterschiedlichen Genres – Orientalischer Tanz, Tribal Fusion, American Tribal Style, Fusion, Voguing, Baladi und zeitgenössischer Tanz – in der choreografischen Performance einen kollektiven Raqs-Körper entstehen. Kanun-Spieler:in Dima Dawood, Perkussionist:in Sultan Kara und Sänger:in Leila Moon spielen die Musik. Nach der Solo-Arbeit und HAU-Koproduktion “Dansöz” führen Tänzer:in und Choreograf:in Tümay Kılınçel und Dramaturg:in Berna Kurt ihre Zusammenarbeit zum Raqs fort und rekontextualisieren den Tanz als eine feministische, selbstermächtigende Praxis.

Team

Künstlerische Leitung: Tümay Kılınçel / Tanz, Co-Choreografie: Dina Abdelhafez, The Darvish, Lia Pavlidis, Zadiel Sasmaz, Marilyn Nova White / Musik: Leila Moon, Sultan Kara, Dima Dawood / Dramaturgie: Berna Kurt / Lichtdesign, Lichttechnik: Catalina Fernandez, Raquel Rosildete / Kostüm: Kathi Sendfeld, Merve Çelikyurt / Expert:in: : Nora Amin / Fotografie: Ute Langkafel / Video: Katharina Seibt / Produktion: Franziska Schmidt, Annina Birrer

Termine

  • Aktuell
    Premiere
    Mi 24.11.2021, 20:00 / HAU2
    Do 25.11.2021, 20:00 / HAU2
    Fr 26.11.2021, 20:00 / HAU2
    Sa 27.11.2021, 20:00 / HAU2

Credits

Produktion: Tümay Kılınçel. Koproduktion: HAU Hebbel am Ufer, Künstlerhaus Mousonturm, FFT Düsseldorf, Kaserne Basel. Gefördert durch: NATIONALES PERFORMANCE NETZ Koproduktionsförderung Tanz, die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Kunststiftung NRW, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, Stadt Frankfurt am Main – Dezernat für Kultur und Wissenschaft, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf, Fachausschuss Tanz & Theater BS/BL.

Spielorte

HAU2
Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus (in der Großbeerenstraße) vorhanden. Rollstuhl-Rampe und Aufzug vorhanden. Behindertengerechte Sanitäranlagen vorhanden. Zur Anmeldung im Vorhinein wird geraten unter service@hebbel-am-ufer.de.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...