Spielplan

Miller / de´Nobili

PACK

Tanzplattform Deutschland 2022

Tanz

Englisch / 55 Min.

www.tanzplattform.de

Sechs Tänzer, sechs Typen – 40° im Studio. Urban Dance, Breakdance, Contemporary und alles, was dazwischen passt. Eine Gruppe von Männern lässt ihre Körper aneinander abprallen oder ineinander verknoten. Zwischen Individualität, Gruppendynamik und common ground machen sie sich locker oder härten sich ab. Wir folgen den Regeln ihres Miteinanders, hören das Gewicht ihrer Körper auf den Boden krachen und spüren den Luftzug, wenn sie kopfüber durch den Raum wirbeln. Ihr Beisammensein folgt dynamischen Rollenmustern und streift Kategorien von „Street- und Hochkultur“ ab. Allein sein oder dabei sein. Eine Gruppe, ein “PACK” in Bewegung.

Team

Choreografie: Maria Chiara de’Nobili & Alexander Miller in Zusammenarbeit mit den Tänzern / Tänzer: Egon Gerber, Philip Lehmann, Anton Schalnich, Zino Schat, Constantin Trommlitz, Nam Tran Xuan / Lichtdesign: Geohwan Ju / Kostüme: Antonia Krull / Komposition: Michele Strobino / Produktionsleitung: Michael Lippold / Dramaturgie: Marvin Neidhardt / Fotos: Carsten Beier / Kamera: Pat Schwarz

Termine

  • Vergangen
    Sa 19.3.2022, 18:00 / HAU2
    Vorstellung entfällt
    So 20.3.2022, 17:00 / HAU2

Weitere Informationen

  • Credits

    Eine Produktion von Miller / de' Nobili in Koproduktion mit TANZPAKT Dresden (HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste & Villa Wigman für TANZ e.V.) mit Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und dem Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Künste*. Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, das Amt für Kultur und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden, die Dresdner Stiftung Kunst und Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden. Unterstützt durch "So geht sächsisch“, 84’Til - Zentrum für Urbane Kultur und THE SAXONZ.

    *Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Hinweis:

Krankheitsbedingt muss die Vorstellung am 20.3. leider entfallen. Bereits bezahlte Karten werden automatisch erstattet. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an tickets@hebbel-am-ufer.de

Zugang zu dieser Veranstaltung nach aktuell gültiger Regelung. Unser vollständiges Hygienekonzept können Sie hier nachlesen.

Besuchshinweis:
Im Verlauf des Stückes wird physische Gewalt angedeutet und nachgestellt. Der Publikumsbereich ist bestuhlt. “Early boarding” ist möglich.

Credits

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...