Spielplan

Monster Truck & Schauspielhaus Bochum

Marat/Sade

Alternative Sitz- und Liegemöglichkeiten

Im Rahmen von "NO LIMITS Festival Berlin"

Theater

Deutsch / 75 Min.

Liberté, Egalité, Pfefferminztee. Mit den Insassen einer geschlossenen Anstalt probt der Marquis de Sade  die Revolution. Wer genau aber lehnt sich gegen wen auf? Wer bestimmt was? Und wer darf wen repräsentieren? Monster Truck inszenieren das berühmte Stück von Peter Weiss mit Bochumer Amateur-Darsteller*innen als Spiel im Spiel zwischen Inklusion und Exekution, Stadttheater und Behindertenwohnheim, Macht und Ohnmacht. Nonsens statt Konsens. Macht kaputt, was euch kaputt macht! 
Die Performancegruppe Monster Truck befasst sich nicht zum ersten Mal mit der Inszenierung von Behinderung durch Nichtbehinderte. Ihre Meta-Theaterstücke „Dschingis Khan“ (2012) und „Regie“ (2014) entstanden in Zusammenarbeit mit den Thikwa-Schauspieler*innen Sabrina Braemer, Johnny Chambilla und Oliver Rincke.

Besetzung

Von und mit: Daniel Beisbart, Jörg Eiben, Rolf Fey, Manuel Gerst, Alexandra Kamulski, Ralf Kons, Roswitha Kons, Anne Nilson, Sahar Rahimi, Lino Reifferscheidt, Nicole Schnippenkötter, Sabine Schrader, Mark Schröppel, Sandra Siewert, Dasniya Sommer, Renate Stahl, Andre / Regie, Bühne, Kostüme: Monster Truck / Dramaturgie: Tobias Staab / Theaterleitung der Lebenshilfe: Ulrike Schweinitz / Betreuung: Cornelia Barke / Produktionsleitung: ehrliche arbeit - freies Kulturbüro

Termine

  • Aktuell
    Di 12.11.2019, 19:00 / HAU1
    Tickets
    Mi 13.11.2019, 19:00 / HAU1
    Tickets

Förderung

Koproduktion: Schauspielhaus Bochum, NTGent. In Zusammenarbeit mit: Lebenshilfe Bochum e.V. Unterstützt durch: Psychiatrisches Klinik  Bochum-Ehrenfeld. Gefördert durch: Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes.

Spielorte

HAU1
Stresemannstraße 29, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus vorhanden. Zugang zum Parkett über separaten Eingang mit Lift möglich. Behindertengerechte Sanitäranlagen vorhanden.  Zur Anmeldung im Vorhinein wird geraten.