Spielplan

STAN & de KOE

The Marx Sisters

Im Rahmen von "Marx' Gespenster"

Theater

110min

Nach dem Tod von Karl Marx nahmen seine zwei Töchter ihren eigenen Emanzipationskampf auf: Eleanor hielt auf den Barrikaden kämpferische Reden und Laura schützte das Werk des Vaters vor den Revisionisten. Ihr Privatleben war jedoch zerrüttet. Beide Schwestern begingen im Abstand von wenigen Jahren Selbstmord. Gemeinsam mit dem Autor Willem de Wolf befragen die flämischen Schauspieler*innen der Gruppen STAN und de KOE die historischen Frauenfiguren nach Idealen wie Feminismus, Autonomie und Widerstand und blicken auf die Kämpfe zwischen Arbeit und Familie im eigenen Alltag.

Produktion: STAN & de KOE. Koproduktion Vlaams Cultuurhuis De Brakke Grond. Mit freundlicher Unterstützung von The Lira Foundation. Dank an Het Toneelhuis, Internationaal Instituut voor Sociale Geschiedenis, Peter Van den Eede, Paul Verrept und Monica Verhofstadt.

Team

Text: Willem de Wolf / Von und mit: Natali Broods, Sara De Roo, Willem de Wolf / STAN & de KOE / Bühne: Matthias de Koning, Damiaan De Schrijver / Produktion und Technik: Bram De Vreese, Pol Geusens / Kostüme: An d’Huys / Deutsche Übersetzung: Christine Bais / Übertitel: David Maß

Termine

  • Vergangen
    Mo 16.11.2015, 20:00 / HAU3
    Di 17.11.2015, 20:00 / HAU3
    Mi 18.11.2015, 20:00 / HAU3

Spielorte

HAU3
Tempelhofer Ufer 10, 10963 Berlin

Über Treppenhaus erreichbar (3. Stock). Aufzugnutzung nach Absprache möglich.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...