Spielplan

Rashaad Newsome “FIVE Berlin” / Roderick George & Lotic “Embryogenesis”

Im Rahmen von “CTM 2018 – Turmoil”

MusikPerformanceTanz

90 Min.

Eine weitere Auseinandersetzung mit dem Wechselspiel von Musik und Bewegung ist die Performance “FIVE Berlin” des multidisziplinären Künstlers Rashaad Newsome. An drei Aufführungen im HAU2 geht Newsome darin den afrikanischen, europäischen und nordamerikanischen Wurzeln der Vogueing-Traditionen des New Yorker Undergrounds nach. Begleitet von einem provisorischen, ad hoc zusammengestellten Orchester bestehend aus dem New Yorker Mc. Princess Mami Precious, Baritonsänger Justin Austin und fünf in Berlin lebenden Musiker*innen präsentieren fünf Tänzer die fünf individuellen Elemente des Vogue Femme. Mit Videospielcontrollern und einer eigens modifizierten Motion-tracking-Software visualisiert Newsome die Bewegungsmuster der Tanzenden in Echtzeit. Die Performance lässt Zeichnung, Musik, Tanz und Technologie in einem sorgfältig strukturierten Crescendo aus Klang und Bewegung aufeinanderprallen.

Das Projekt ist eine Koproduktion mit Kampnagel Hamburg und wird gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds.
 

Zuvor präsentieren Club-Akzelerationist Lotic und der klassisch ausgebildete US-amerikanische Tänzer Roderick George ihr Stück “Embryogenesis”. Darin setzten sie sich mit den Restriktionen auseinander, die durch Zuschreibungen bestimmter Tanzgenres zu ethnischen Gruppen oder Kulturen gesetzt werden. In einer gemeinsamen Suchbewegung verwischen sie die Grenzen zwischen “Hoch”- und “Populär”-Kultur. Hip-Hop, Breakdance und moderner Tanz treffen in einem kinetischen, sich ständig fortentwickelnden Austausch auf metallische Dancefloor-Eruptionen und legen neue Potenziale frei.
 

Das vollständige Festivalprogramm gibt es auf www.ctm-festival.de.

Termine

  • Vergangen
    Do 1.2.2018, 19:30 / HAU2
    Fr 2.2.2018, 19:30 / HAU2
    Fr 2.2.2018, 22:00 / HAU2

Credits

“FIVE Berlin” und “Embryogenesis” werden gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds.

CTM 2018 – Turmoil wird gefördert durch die Senatskanzlei für Kultur und Europa, die Kulturstiftung des Bundes, Hauptstadtkulturfonds, Programm Kreatives Europa der Europäischen Union, TANZFONDS ERBE – eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes, Initiative Musik, das Goethe Institut, Auswärtiges Amt

CTM 2018 ist ein Projekt von DISK – Initiative Bild & Ton e.V. und DISK/CTM GbR in Kooperation mit transmediale, Kulturprojekte Berlin, HAU Hebbel am Ufer und vielen weiteren Partnern.
 

Spielorte

HAU2
Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus (in der Großbeerenstraße) vorhanden. Rollstuhl-Rampe und Aufzug vorhanden. Behindertengerechte Sanitäranlagen vorhanden. Zur Anmeldung im Vorhinein wird geraten unter service@hebbel-am-ufer.de.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...