Spielplan

Gintersdorfer/Klaßen

Der internationale Strafgerichtshof

TheaterTanz

ca. 2h

In einer aktualisierten Version des 2012 entstandenen Stücks "Der Internationale Strafgerichtshof" setzt sich das Team von Gintersdorfer/Klaßen mit der Arbeit des Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag auseinander. In Wort und Bewegung analysieren die Performer*innen die Spanne zwischen Erwartungen und juristischer Realität der jungen Institution. Die Prozesse gegen Laurent Gbagbo (Expräsident der Elfenbeinküste) und Blé Goudé (Exminister in der Elfenbeinküste) gehen 2016 in die Hauptphase, beide Angeklagten sind ausgezeichnete Sprecher, die weit über die Anklagepunkte hinaus auf den gesamtpolitischen Kontext referieren und die Intervention des Westens insbesondere Frankreichs in dem Konflikt nach den Wahlen in 2010 thematisieren. Von Gerichtsexperten wird ein spannungsvoller und intellektueller Prozess erwartet, der zu einem harten Prüfstein für den Internationalen Strafgerichtshof werden kann. Schon jetzt muss der Internationale Strafgerichtshof Vorwürfe hinnehmen, dass er im Fall der Elfenbeinküste bisher eine einseitige Anklageführung gegen nur ein politisches Lager der beiden am Konflikt beteiligten Lager betreibt. 

Produktion: Gintersdorfer/Klaßen und Theater Bremen. Gefördert durch den Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes. Beide Produktionen werden präsentiert im Kontext von House on Fire mit Unterstützung des Kulturprogramms der Europäischen Union.

Wiederaufnahme gefördert durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten.

Besetzung

Konzept: Gintersdorfer/Klaßen / Mit: Annick Prisca Agbadou, Gotta Depri, Hauke Heumann, Eric Parfait Francis Taregue alias Skelly, Franck Edmond Yao alias Gadoukou la Star

Termine

  • Vergangen
    Di 20.11.2012, 20:00 / HAU3
    Mi 21.11.2012, 20:00 / HAU3
    Mi 11.5.2016, 20:00 / HAU2

Spielorte

HAU3
Tempelhofer Ufer 10, 10963 Berlin

Über Treppenhaus erreichbar (3. Stock). Aufzugnutzung nach Absprache möglich.

HAU2
Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus (in der Großbeerenstraße) vorhanden. Rollstuhl-Rampe und Aufzug vorhanden. Behindertengerechte Sanitäranlagen vorhanden. Zur Anmeldung im Vorhinein wird geraten unter service@hebbel-am-ufer.de.