Spielplan

Khaula Jamil & Pablo Lauf

Peepal of the City

Im Rahmen von "From Inside to Way Out" 

Installation

In einer Umgebung, die lebensfeindlich erscheint, einer Landschaft geprägt von langen Dürrezeiten, in denen sich kaum ein Lüftchen regt, lebt ein Baum, der seine Kraft tief aus der Erde zieht. Selbst wenn die Luft um ihn ganz Still steht, sind seine Blätter in Bewegung. Für die Menschen in Karachi ist er ein wichtiges Symbol des Lebens, sie nennen ihn den ‘Peepal-tree‘. 

Inspiriert von den Geschichten um die Energien dieses Baumes, kollaborieren die in Karachi lebende Fotografin Khaula Jamil und der in Berlin lebende Fotograf Pablo Lauf in dieser Doppelausstellung. Sie erzählen die Geschichten einiger dieser Menschen, die wie die Blätter des Peepal-tree immer in Bewegung bleiben. Während die einheimische Fotografin Khaula Jamil den Blick nach außen lenkt, sich in ihrer Arbeit in den Straßen Karachis bewegt und schnelle, doch tiefe Porträts jener, die sie bewohnen, kreiert, richtet Pablo Lauf den Blick nach innen und widmet sich jenen, die meist im Privaten agieren - den Künstler*innen und Musiker*innen dieser Stadt in ihren Ateliers und Studios.

Ausstellungseröffnung in Anwesenheit der Künstler*innen am 13.5., 18 Uhr

Eine Auftragsarbeit des HAU Hebbel am Ufer.

Partner: Kamran Khan.

Partner Organisation: The Citizens Archive of Pakistan.

Unterstürtzt durch: Goethe-Institut Pakistan.

Termine

  • Vergangen
    Fr 13.5.2016, 18:00 / HAU2
    Sa 14.5.2016, 18:00 / HAU2
    So 15.5.2016, 16:00 / HAU2

Spielorte

HAU2
Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus (in der Großbeerenstraße) vorhanden. Rollstuhl-Rampe und Aufzug vorhanden. Behindertengerechte Sanitäranlagen vorhanden. Zur Anmeldung im Vorhinein wird geraten unter service@hebbel-am-ufer.de.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...