Spielplan

Chris Kondek / Christiane Kühl / Klaus Weddig

SHOOT OUT. Tauschen, Jagen, Klauen, Besetzen, Saufen, Verzicht.

Im Rahmen von "Marx' Gespenster"

Installation

Foto-/Videoinstallation kontinuierlicher Einlass 12.–15.11., 17.+18.11., 21.11., 19:00–23:00, 22.11. 18:00-21:00

In seiner staatstheoretischen Analyse „De re publica“ unterscheidet Cicero sieben gelungene Überlebensformen in der geldlosen Gesellschaft: Jagen, Tauschen, Klauen, Betteln, Besetzen, Verzicht und Saufen.

Im Frühjahr 2014 beauftragte das ambitionierte Design-Magazin Reconquer einen Frankfurter Modefotografen, die antiken Motive mit arbeitslosen Opelanern ikonisch ins Heute zu übersetzen. Ebenfalls engagiert für das einwöchige Shooting in Bochum wurden ein Filmteam und eine Berliner Theaterpädagogin. Aufgabe der Pädagogin war es, den philosophischen Kontext zu vermitteln und durch tägliche Improvisationsübungen authentisches Auftreten der Arbeiter zu ermöglichen. Im Rahmen des regionalen Programms „Bergbau – Autos – Kunst!“ sollte dabei das kreative Potenzial der Kunst, gesellschaftliche Alternativen zu denken, nachhaltig aktiviert werden.

Das Projekt scheiterte auf allen Ebenen. Das Shooting wurde vorzeitig abgebrochen, Reconquer lehnte die Veröffentlichung ab. Auf Initiative des Kameramanns zeigt die Ausstellung, konzipiert für den ehemaligen Schlecker Bochum Goldhamme, die verbliebenen fünf Einzelmotive sowie ein aufschlussreiches Making-Of-Video der Produktion.
Trailer via vimeo

Eine Produktion im Auftrag von Das Detroit-Projekt, ein Projekt von Schauspielhaus Bochum und Urbane Künste Ruhr.

Besetzung

Idee und Konzept: Chris Kondek & Christiane Kühl / Fotografie: Klaus Weddig / Assistenz: Oliver Tamagnini / Text und Dramaturgie: Christiane Kühl / Video: Chris Kondek / Videoassistenz: Phillip Hohenwarter / Austattung und Kostüm: Anna Maria Schories / Maske: Melli Horn / Mit : Tim Brockmann, Jost Grix, Ellen Kämper, Christian Scheid sowie allen oben genannten

Termine

  • Vergangen
    Do 12.11.2015, 19:00 / HAU2
    Fr 13.11.2015, 19:00 / HAU2
    Sa 14.11.2015, 19:00 / HAU2
    So 15.11.2015, 19:00 / HAU2
    Di 17.11.2015, 19:00 / HAU2
    Mi 18.11.2015, 19:00 / HAU2
    Sa 21.11.2015, 19:00 / HAU2
    So 22.11.2015, 18:00 / HAU2

Spielorte

HAU2
Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus (in der Großbeerenstraße) vorhanden. Rollstuhl-Rampe und Aufzug vorhanden. Behindertengerechte Sanitäranlagen vorhanden. Zur Anmeldung im Vorhinein wird geraten unter service@hebbel-am-ufer.de.