Spielplan

Ina Wudtke

Der 360.000-Euro-Blick

26.9.–3.10., 17:00–21:00 und 5.10., 13:00–21:00 / Ehemalige Post-Filiale (Hallesches Ufer 60)

Im Rahmen des Festivals "Berlin bleibt!"

FilmInstallation

In einer einzigen Einstellung filmt die Berliner Künstlerin Ina Wudtke 24 Stunden lang den Ausblick aus dem Fenster ihrer ehemaligen Wohnung auf den Berliner Fernsehturm während der letzten Tage, an denen sie dort noch wohnt. Der Blick auf Berlins Wahrzeichen im Zeitraffer wird kombiniert mit einer Ich-Erzählung aus dem Off, die über die Kündigung des Mietverhältnisses zugleich eine Geschichte der Transformation der ehemaligen volkseigenen Immobilien Ostberlins erzählt. Dabei geht es um eine Zeitspanne vom Bau des Hauses zu Beginn des 20. Jahrhunderts bis zur Entmietung in der Gegenwart. Diese Geschichte mag symbolisch sein für viele Häuser und Grundstücke, die durch Restitutionsverfahren und Verkäufe, nicht selten an die Profiteure des Naziregimes, “zurückgegeben” wurden. Dabei wird die dunkle Seite der Politik nach 1989 beleuchtet, die auf Kosten von einkommensschwachen Mieter*innen einen verschuldeten Haushalt durch juristische Instrumente wie u.a. Modernisierungs- und Eigenbedarfsklagen sanierte.

Termine

    Hinweis:

    1-Euro-Ticket (nur Abendkasse / kein VVK – jeweils gültig als Tagesticket für “Projektraum urbaner Aktion“)

    Spielorte

    ehem. Post-Filiale (Hallesches Ufer 60)
    Hallesches Ufer 60, 10963 Berlin