Spielplan

Adrian Figueroa

Proll!

Film

Deutsch / Mit englischen Untertiteln / ca. 30 Min.

Eine in Hellbraun gekleidete Person steht in einem leeren Flur.
Blick durch einen Türspalt auf eine Person im grauen Pullover.
Zwei Männer arbeiten mit Kartons.

Cornelia, Juri und Murat gehören zu den “working poor”. Doch außer dem niedrigen Lohn verbindet sie auf den ersten Blick scheinbar nichts. Jede:r kämpft für sich allein. Egal, ob als Klick-Arbeiter:in, Paketlieferant:in oder in der insolventen Kartonfabrik, sie alle treiben gemeinsam durch ein verworrenes Treppenhaus auf dem Weg hinaus. Doch wohin?

Der Berliner Regisseur Adrian Figueroa beobachtet in seinem fiktionalen Kurzfilm den Alltag im Niedriglohnsektor. Nach zwei Theaterproduktionen am HAU Hebbel am Ufer (“Aurora” und “Stress”) fragt der Film, was Arbeiter:innenschaft heute bedeutet. Es entsteht ein Sammelbild Vereinzelter, die sich nicht als Teil einer Klasse oder Bewegung verstehen. Was wäre ihre Kraft, wenn sie sich zusammenschließen würden?

Team

Konzept & Regie: Adrian Figueroa / Drehbuch: Maike Wetzel / Dramaturgie: Felizitas Stilleke / Bildgestaltung: Jakob Reinhardt / Ausstattung: Anahi Perez & Katherine Halbach / Kostüm: Malena Modeer / Maske: Jana Dietz / Schnitt: Adrian Figueroa / Kameramitarbeit: Sebastian Sellner & Petra Rebnik / Beleuchter: Fares Hamade, Jakob Grasböck, Robert Schulzmann, Pascal Kohler / Tonmeister: Till Aldinger & Richard Kretschmar / Sounddesgin & Mischung: Till Aldinger / Musik: Miguel Toro / Foto- & Video-Dokumentation: Graziella Garisto Diez / Regiemitarbeit: Georg Mikis Rees / Set-Runner: Vincent Pielmeier / Produktionsleitung: Francesca Spisto / Produktionsmitarbeit: Antonia Schöndienst / Producer: Florian Schewe / Film Five / Künstlerische Leitung: Adrian Figueroa / Mit: Kara Schröder, Roman Kanonik, Erol Afsin, Sascha Göpel, Volkan Türeli, Gabi Herz, Hans-Jürgen Simon, Rana Farahani, Maja Borm, Volker Ullmann, Christian Krug, Mohamad Koulaghassi, Björn Hagge

Termine

  • Vergangen
    Vorabpremiere
    Fr 5.2.2021, 19:00 / HAU4
Hinweis:

Sie können sich einmalig mit ihrem 6-stelligen Code auf folgender Seite einloggen, um den Film zu sehen: dringeblieben.de/videos/adrian-figueroa-proll anschauen. Er ist bis 7.2. dort verfügbar.

 

6.2., 20:00: Live-Chat mit Adrian Figueroa (Regisseur) und Felizitas Stilleke (Dramaturgin) auf dringeblieben.de

Credits

Produktion: Adrian Figueroa. Koproduktion: HAU Hebbel am Ufer. Gefördert durch: Hauptstadtkulturfonds.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...