Spielplan

New Forum Jeune Création

ChampdAction, Ensemble Orchestral Contemporain, ensemble mosaik

Musik

Veranstalter: Deutschlandradio Kultur und kulturradio vom rbb

Im Unterschied zum CTM, das eine Brücke zwischen Avantgarde, Elektronik und Popkultur schlägt, liegt bei Utraschall, das ‚andere’ Musikfestival für avancierte Tonkunst, von Deutschlandradio Kultur und dem kulturradio des rbb organisiert, der Schwerpunkt auf verschiedenen Facetten Neuer Musik. Im HAU Hebbel am Ufer bringen die Festivalmacher drei Konzerte mit insgesamt fünf Ensembles auf die Bühne. Sie machen die enorme Vielfalt zeitgenössischer Musik hörbar – ohne ästhetische Scheuklappen und oft in jenem Transitbereich zum Theater, der viele Komponisten heute ganz besonders interessiert. Das gesamte Programm ist unter www.ultraschallberlin.de zu finden.

New Forum Jeune Création– das sind drei renommierte Ensembles für neue Musik aus drei europäischen Ländern, angeschlossen drei elektronische Studios sowie sechs junge Komponisten, die nach einem internationalen Wettbewerb die Chance bekamen, drei Jahre lang kontinuierlich und intensiv mit Ensembles und Studios zu arbeiten und neue Stücke zu schreiben. Bei Ultraschall Berlin kommen die Werke zur Uraufführung. (Im Februar und März gibt es weitere Aufführungen in Antwerpen und Lyon.) Ästhetische Vielfalt war ausdrücklich erwünscht. So trifft lautstarker Noise auf asketisches Frickeln und Konzeptkunst auf feinziselierte Partituren. Ein dreiteiliges Konzert mit nicht weniger als sechs Uraufführungen. In den Pausen gibt es Gespräche mit Komponisten, Musikern und Dramaturgen zum Projekt.


Aurelio Edler‐Copes

Contre les Murs (2014)


für Ensemble und Elektronik


Uraufführung

Eduardo Moguillansky

doppelspalt (2014)


für Ensemble und Elektronik


Uraufführung

ensemble mosaik


Leitung: Eduardo Moguillansky

Johannes Kreidler

Slide show music (2014)


für Ensemble und Elektronik


Uraufführung

Hikari Kiyama

Kojiki (2014)


für Ensemble, Elektronik und Video


Uraufführung

ChampdAction


Leitung: Thomas Moore

Aurélien Dumont

Fables asséchées (2014)


für Ensemble und Elektronik


Uraufführung

Christopher Trapani

Convergence Lines (2014)


für Ensemble und Elektronik


Urauffführung

Ensemble Orchestral Contemporain


Leitung: Pierre-André Valade

Konzert in Zusammenarbeit mit New Forum Jeune Création, finanziert mit Unterstützung der Europäischen Kommission und Impuls neue Musik/ Deutsch-französischer Fonds für zeitgenössische Musik. In Zusammenarbeit mit HAU Hebbel am Ufer.

 

Deutschlandradio Kultur sendet dieses Konzert am Donnerstag, 21.1., um 20.03 Uhr.
Kulturradio vom rbb sendet dieses Konzert am Mittwoch, 19.3., um 21.04 Uhr.

Termine

  • Vergangen
    Do 23.1.2014, 19:00 / HAU2

Spielorte

HAU2
Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus (in der Großbeerenstraße) vorhanden. Rollstuhl-Rampe und Aufzug vorhanden. Behindertengerechte Sanitäranlagen vorhanden. Zur Anmeldung im Vorhinein wird geraten unter service@hebbel-am-ufer.de.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen