Spielplan

Chétouane / Maertens / Mandafounis / Marklund / Mosca

SOLI

Tanz

55min

Was geschieht, wenn mehrere Tänzer*innen gleichzeitig ihre Bewegungsentwürfe im Raum solistisch betrachten und nicht, wie gewöhnlich, im Kontext eines Gruppenstücks? In einer gemeinsamen Bühnenarbeit greifen der Choreograf Laurent Chétouane, der Lichtdesigner Jan Maertens und die Tänzer- und Choreograf*innen Ioannis Mandafounis, Mikael Marklund und Roberta Mosca das Thema des Zusammenseins auf. Sie entwickeln Soli, die gleichzeitig im Raum geschehen und die das vielschichtige Begriffsfeld von Begegnung, Verflechtung, Überschneidung und Zusammenstoß verhandeln. Was geschieht, wenn jede*r der drei Tänzer*innen die eigene Präsenz nicht nur in einem Teil, sondern im ganzen Raum verortet?

Durch die Offenheit gegenüber zufälligen Begegnungen und dem Unerwartbarem, das der Andere einbringt, erhält in “SOLI” der Begriff der Ko-Existenz im Hinblick auf territoriale Ansprüche und Abgrenzungsmechanismen eine brisante Aktualität. Die Lichtinszenierung von Jan Maertens und die Geräusche, die die Bewegungen der Tänzer*innen erzeugen, wirken wie eine rhythmische Strukturierung der Aufführung, die Laurent Chétouane vollständig ohne Musik aufbaut.   

Produktion: Soli GbR. Koproduktion: HAU Hebbel am Ufer, deSingel Antwerpen, Tanzquartier Wien, Kampnagel Hamburg, Théâtre de la Bastille Paris, tanzhaus nrw Düsseldorf. Gefördert durch die Basisförderung Berlin / Der Regierende Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten und vom Fonds Darstellende Künste e.V. / 3-jährige Konzeptionsförderung aus Mitteln des Bundes. Mit freundlicher Unterstützung von Dock11/Eden*****Berlin.

Besetzung

Idee: Laurent Chétouane / in Zusammenarbeit mit: Ioannis Mandafounis / Mikael Marklund / Roberta Mosca / Choreographie : Laurent Chétouane, Ioannis Mandafounis, Mikael Marklund, Roberta Mosca / Licht: Jan Maertens

Termine

  • Vergangen
    Fr 8.4.2016, 20:00 / HAU2
    Sa 9.4.2016, 19:00 / HAU2

Spielorte

HAU2
Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus (in der Großbeerenstraße) vorhanden. Rollstuhl-Rampe und Aufzug vorhanden. Behindertengerechte Sanitäranlagen vorhanden. Zur Anmeldung im Vorhinein wird geraten unter service@hebbel-am-ufer.de.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen