Spielplan

Ivo Dimchev

Fest

Performance

Englisch / 60min ab 18 Jahren

Ausbeutung und Selbsterniedrigung gibt es überall, auch in der Kunst. Der Künstler Ivo Dimchev und drei Performer bearbeiten dieses heikle und gern vermiedene Thema in einer expliziten Satire über die Kunstwelt. Auf einem imaginären Festival in Kopenhagen begegnen sich ein Künstler, ein Produzent, ein Techniker und ein Kritiker. Gnadenlos legt der brilliante Performer und Autor Dimchev ein Gefüge aus Sex und Macht frei. Er macht die angeblich libertinären Enthemmungen in der Kunst-Community sichtbar, bei denen der Blow Job zum qualvollen Ritual wird. 

Produktion: Ivo Dimchev. Koproduktion: Kaaitheater, Frascati Productions, Impulstanz (Wien), Volksroom (Brüssel). Mit Unterstützung von The Humarts Foundation.

Team

Konzept, Text, Regie: Ivo Dimchev / Performer: Nicola Schössler, Annina Machaz, Mirko Feliziani, Ivo Dimchev / Licht: Giacomo Gorini / Musik: Emilian Gatsov

Termine

  • Vergangen
    Sa 4.10.2014, 20:00 / HAU3
    So 5.10.2014, 17:00 / HAU3
    So 5.10.2014, 21:00 / HAU3
    Do 7.4.2016, 20:00 / HAU1

Spielorte

HAU3
Tempelhofer Ufer 10, 10963 Berlin

Das HAU3 ist leider nicht barrierefrei. Das Theater ist über das Treppenhaus erreichbar (3. Stock). Aufzugnutzung ist nach Absprache möglich. Damit wir unter diesen Gegebenheiten optimalen Service bieten können, wenden Sie sich bitte an unser Ticketing- & Service-Team unter +49 (0)30 259004-27 oder per Email an tickets@hebbel-am-ufer.de. Rollstuhlfahrer*innen bitten wir, ihren Besuch bis spätestens einen Tag vor der Vorstellung anzumelden. Wir danken für Ihr Verständnis.

HAU1
Stresemannstraße 29, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus vorhanden. Zugang zum Parkett über separaten Eingang mit Lift möglich. Barrierefreie Sanitäranlagen vorhanden. Rollstuhlfahrer*innen bitten wir, ihren Besuch bis spätestens einen Tag vor der Vorstellung anzumelden. Wir danken für Ihr Verständnis. Bitte wenden Sie sich bitte an unser Ticketing- & Service-Team unter +49 (0)30 259004-27 oder per Email an tickets@hebbel-am-ufer.de.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...