Spielplan

Eva Löbau und Die Bairishe Geisha feat. Christiane Rösinger & Masako Ohta

Griehn FM – Brecht und die Bäume

MusikTheater

Deutsch / ca. 80 Min.

Eine Reisegruppe ist unterwegs durch ihre biografischen Landschaften. Im Dickicht des Waldes empfängt das Autoradio nur noch den Sender Griehn FM. Nach einer Kollision mit einem Baum folgen die Frauen den Ratschlägen der Moderatorin, die ihre Worte bei Bertolt Brecht findet: “Eingetauchte, wir in den Geist des Waldes, lebend das Baumleben. Horch zu, horch zu.“ Bei der Berliner Schauspielerin Eva Löbau ist das HAU1 wie ein altes Radio und das Innere eines Radios wie ein Wald. Die Seilzüge und Kabel sind wie Drähte wie Äste und Zweige von Bäumen. Es entspinnt sich ein Dialog zwischen den verschiedenen Lebewesen mit ihren unterschiedlichen Lebensstrategien und Tempi. Die Performerinnen vermischen in einem musikalischen Vexierspiel ihre Geschichte mit Szenen aus Brechts Leben und Werk.

Stab

Mit: Judith Huber, Eva Löbau, Vivien Mahler / Pianistin, Komponistin: Masako Ohta / Musikerin, Komponistin: Christiane Rösinger / Ausstattung: Eike Böttcher, Jelka Plate / Lichtdesign, Video: Jones Seitz / Produktionsleitung: Martina Neu

Termine

  • Vergangen
    Premiere
    Fr 6.3.2020, 19:00 / HAU1
    Sa 7.3.2020, 19:00 / HAU1
    So 8.3.2020, 17:00 / HAU1
    Mo 9.3.2020, 19:00 / HAU1

Weitere Informationen

    Credits

    Produktion: Eva Löbau. Koproduktion: HAU Hebbel am Ufer. Gefördert durch: Hauptstadtkulturfonds. Die Nutzung der Werke Bertolt Brechts erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Suhrkamp Verlag.

    Spielorte

    HAU1
    Stresemannstraße 29, 10963 Berlin

    Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus vorhanden. Zugang zum Parkett über separaten Eingang mit Lift möglich. Behindertengerechte Sanitäranlagen vorhanden.  Zur Anmeldung im Vorhinein wird geraten.

    HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen