Spielplan

Jean-Luc Nancy

Was ist Kritik?

Moderation: Marcus Steinweg

Dialog

Deutsch / 

Was ist Kritik? Diese Fragestellung rührt an das Erbe der Aufklärung. Wer kritisch ist, will nicht dumm sein. Ein kritisches Verhältnis zu sämtlichen Behauptungen und Realitäten soll uns helfen, sie zu reflektieren, statt ihnen einfach Glauben zu schenken. Zugleich muss man wissen, dass noch die kritischste Haltung affirmative Züge trägt, also Bejahungen impliziert und voraussetzt, die ihren kritischen Zugriff limitieren. Jean-Luc Nancys Vortrag "Unser Zeitalter ist nicht mehr das eigentliche Zeitalter der Kritik" markiert den Auftakt des mehrtägigen Philosophie-Symposiums "Was ist Kritik?", das am 6. und 7. Februar 2016 im Neuen Berliner Kunstverein stattfindet. Das Symposium will das Verhältnis von Kritik und Affirmation aus unterschiedlichen Perspektiven diskutieren und zielt darauf, neue Thesen und Erkenntnisse der interdisziplinären und zivilgesellschaftlichen Fragestellung von „Kritik“ als Voraussetzung unserer gesellschaftlichen Ordnung zu erörtern.

Ein Projekt des Neuen Berliner Kunstvereins in Zusammenarbeit mit der Allianz Kulturstiftung, dem HAU Hebbel am Ufer und dem Institut für Gegenwartskunst der Zürcher Hochschule der Künste.

Termine

  • Vergangen
    Do 28.1.2016, 19:00 / HAU1

Spielorte

HAU1
Stresemannstraße 29, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus vorhanden. Zugang zum Parkett über separaten Eingang mit Lift möglich. AKTUELL IST DER FAHRSTUHL LEIDER DEFEKT. Behindertengerechte Sanitäranlagen vorhanden. Zur Anmeldung im Vorhinein wird geraten.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...