Spielplan

Lina Majdalanie & Rabih Mroué

33 RPM and a Few Seconds (2012)

Im Rahmen der Werkschau "Outside the Image Inside Us"

Performance

60min

Diyaa Yamout, ein junger, linker, libanesischer Aktivist, begeht Selbstmord und erklärt in einem Abschiedsbrief, seine Gründe für die Tat seien rein persönlich – nicht politisch. Nach seinem Tod entsteht eine Diskussion, bei der die ideologischen Gräben, politisch-sozialen Spaltungen und Hoffnungen einer ganzen Gesellschaft deutlich werden. In ihrer halbdokumentarischen Performance rekonstruieren Rabih Mroué und Lina Majdalanie die letzten Momente im Leben von Yamout und entlarven die Probleme eines zutiefst gespaltenen Landes, in dem der Arabische Frühling folgenlos geblieben ist.

Koproduktion: Ashkal Alwan, the lebaneseassociation for plastic arts (Beirut), Festival d’Avignon, Festival delle Colline Torinesi (Turin), Kampnagel (Hamburg), Kunstenfestivaldesarts (Brüssel), La Bâtie – Festival de Genève, Malta Festival (Poznan), Scènenationale de Petit-Quevilly – Mont-Saint-Aignan (Rouen), Stage-Helsinki TheatreFestival & Théâtre de l’Agora – Scène Nationale d’Evry et de l’Essonne, Steirischer Herbst.
Co-produced by Ashkal Alwan, the lebanese association for plastic arts (Beirut), Festival d’Avignon, Festival delle Colline Torinesi (Turin), Kampnagel (Hamburg), Kunstenfestivaldesarts (Brussels), La Bâtie - Festival de Genève, Malta Festival (Poznan), Scène nationale de Petit-Quevilly - Mont-Saint-Aignan (Rouen), Stage-Helsinki Theatre Festival & Théâtre de l’Agora - Scène Nationale d’Evry et de l’Essonne - steirischer herbst.

Besetzung

Regie und Text : Rabih Mroué / Lina Majdalanie / Bühnenbild, Grafik und Animation: Samar Maakaroun / Kameramann: Sarmad Louis / Technische Produktion und Programmierung: Sarmad Louis und Thomas Köppel / Übersetzung: Ziad Nawfal / Casting und Produktion: Petra Serhal / Redaktion: Najib Zeitouni und Sarmad Louis / Mit: Nagham Abboud, Samir Abou Jaoudé, Thomas Bowles, Edy Gemaa, Raseel Hadjian, Colette Hajj, Wadad Hneine, Paul Khodr, Ibtisam Kishly, Eliane Mallat, Muriel Moukawem, Elie Njeim, Antoine Ozon und Najeeb Zeytouni / Stimmen: Abdallah Al Machnouk, Gheith El Amine, Raphael Fleuriet, Charbel Haber, May Kassem, Nesrine Khodr, Victoria Lupton, Diran Mardirian, Rabih Mroué, Ziad Nawfal & Lina Majdalanie / Gesang: Fatima Bazzi / Musik: "Ya Jaret El Wadi" by Mohammed Abdel Wahab & "Le Dernier Repas" by Jacques Brel

Termine

  • Vergangen
    So 3.4.2016, 17:00 / HAU3
    So 3.4.2016, 21:00 / HAU3

Förderung

Co-produced by Ashkal Alwan, the lebanese association for plastic arts (Beirut), Festival d’Avignon, Festival delle Colline Torinesi (Turin), Kampnagel (Hamburg), Kunstenfestivaldesarts (Brussels), La Bâtie - Festival de Genève, Malta Festival (Poznan), Scène nationale de Petit-Quevilly - Mont-Saint-Aignan (Rouen), Stage-Helsinki Theatre Festival & Théâtre de l’Agora - Scène Nationale d’Evry et de l’Essonne - steirischer herbst.

Spielorte

HAU3
Tempelhofer Ufer 10, 10963 Berlin

Über Treppenhaus erreichbar (3. Stock). Aufzugnutzung nach Absprache möglich.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen