Spielplan

Lina Majdalanie & Rabih Mroué

Biokhraphia (2002)

Im Rahmen der Werkschau "Outside the Image Inside Us"

Theater

45 min.

Wie kann sich Theater gegenüber Sexualität und Zensur in einer Gesellschaft postitionieren, die durch strikte soziale und politische Tabus reguliert wird? Ein furioses Solo in Form eines fiktiven Interviews, in dem Journalistin und Befragte eins sind. Die Stimme aus dem Rekorder ist erbarmungslos, drängend, fragt nach beruflichen wie privaten Details, gewährt keine Zeit nachzudenken und scheint selbst nicht zuzuhören. Zunehmend gewinnt das Zwiegespräch den Charakter eines Verhörs. Unklar ist, wer spricht: Ist es das Innere, das martert, oder ist es doch jemand anderes?

Das frühe Werk "Biokhraphia" von Mroué & Majdalanie täuscht hinsichtlich dieser Frage keine Antwort vor – es attackiert Konventionen, hinterfragt das Offensichtliche. Dabei manipuliert es scheinbar ewig währende und sakrale Wahrheiten und bewegt sich am Randes des Abgrundes zu Zweifel, Ambiguität und Unsicherheit, Wahrheit und Lüge, wo eine Biographie – die Geschichte eines Lebens – zu etwas anderem werden könnte: 'kharaphia': Arabisch für Delirium, Legenden, Senilität und Mist...

Produktion: Ashkal Alwan, the lebanese assosication for plasticarts (Beirut) und Theatre Vidy (Lausanne).

Besetzung

Text und Regie : Lina Majdalanie / Rabih Mroué / Mit: Lina Majdalanie / Bühnenbild: Ali Cherri / Computer-programmierung: Thomas Köppel / Assistenz: Franziska Doffin

Termine

  • Vergangen
    Fr 1.4.2016, 19:00 / HAU3

Spielorte

HAU3
Tempelhofer Ufer 10, 10963 Berlin

Über Treppenhaus erreichbar (3. Stock). Aufzugnutzung nach Absprache möglich.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen