Spielplan

Madalina Dan

Dedublarea / Self-division

Im Rahmen von "Good Guys Only Win in Movies"

PerformanceTanz

Englisch / 60 min

Dedublarea ist eine Reflexion über den zeitgenössischen Tanz und seine Einbindung in ein Erziehungssystem. Die ironische, geistreiche und distanzierte Haltung des Stücks ermöglicht eine Auseinandersetzung mit dem Tanz aus der Insiderperspektive, wobei vor keinen Klischees und Verweisen zurückgeschreckt wird. Aus unerträglichen choreografischen Konventionen wird brauchbares Material für die künstlerische Arbeit gewonnen. “Dedublarea” ist das “Dokument einer künstlerischen Krise”, der die Choreografin humorvoll und spöttisch begegnet, um so der künstlerischen Blockade zu entkommen.

 

Team

Von: Mădălina Dan / Performance: Carmen Cotofana, Paul Dunca, Florin Flueraş, Maria Baroncea / Kostüme: Andrada Chiriac, Mara Grigoriu

Termine

  • Vergangen
    Sa 8.11.2014, 19:30 / HAU2

Credits

Produktion: Nationaluniversität der Theater- und Filmkunst "I.L. Caragiale" (UNATC), Nationales Zentrum für Tanz Bukarest (CNDB).  

Spielorte

HAU2
Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus (in der Großbeerenstraße) vorhanden. Rollstuhl-Rampe und Aufzug vorhanden. Behindertengerechte Sanitäranlagen vorhanden. Zur Anmeldung im Vorhinein wird geraten unter service@hebbel-am-ufer.de.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...