Spielplan

Natalija Vladisavljević & Collaborators

Dance in the 21st Century

Im Rahmen von “NO LIMITS Festival Berlin” 

Tanz

Deutsche Gebärdensprache / Mit deutschen Übertiteln / Mit englischen Übertiteln / Serbische Lautsprache / ca. 60 Min.

Natalija Vladisavljević ist Choreografin, Autorin und Tänzerin. Sie arbeitet seit fast 20 Jahren im Theater- und Tanzkollektiv Per.Art in Novi Sad in Serbien. Zu “Dance in the 21th Century”  schreibt sie: “Als Saša Asentic mich fragte, wie ich meine neue Performance nennen würde, sagte ich: Tanz im 21. Jahrhundert. Um es kurz zu machen: Wir leben im 21. Jahrhundert, und genau dann werden wir unsere Aufführung haben. Ein Jahrhundert ist einhundert Jahre alt. Ich habe viele Partituren geschrieben. Wir werden schrittweise eine Partitur nach der anderen erarbeiten. Aber jeder kann auch unabhängig sein, das heißt, er kann ohne mich arbeiten. Und manchmal werde ich auch Tanzanweisungen geben. Es gibt Tanz- und Musikimprovisation. Bei der Improvisation geht es auch um uns, um unsere Haltung gegenüber den Tänzer*innen. Was wir für die Improvisation tun, ist Körpersprache mit verstärkter Teamarbeit. Ich interessiere mich für alles, was mit Tanz zu tun hat, sowohl für klassischen als auch für zeitgenössischen Tanz. Es gibt zeitgenössischen Tanz ohne Musik, und es gibt zeitgenössischen Tanz ohne Tanz. Wir werden das alles als Regisseur*innen zusammenfügen.”

Team

Idee, choreografische Scores: Natalija Vladisavljević / Künstlerische Kollaboration (auf Einladung von Natalija Vladisavljević): Alexandre Achour, Saša Asentić, Olivera Kovačević Crnjanski / Choreografie, Performance: Alexandre Achour, Jelena Alempijević, Saša Asentić, Dunja Crnjanski, Olivera Kovačević Crnjanski, Frosina Dimovska, Željka Jakovljević, Ina Madžar, Jelena Stefanoska, Natalija Vladisavljević / Pianist*innen, Klavierimprovisation: Dunja Crnjanski, Duško Švonja / Kostüm, Bühnendesign: Natalija Vladisavljević / Lichtdesign: Anja Sekulić / Ton: Rastko Ilić / Produktionsleitung: Saša Asentić, Olivera Kovačević Crnjanski, Nataša Murge Savić / Produktionsleitung Gastspiel in Berlin: Miriam Glöckler, Stephan Wagner

Termine

  • Vergangen
    So 13.11.2022, 19:00 / HAU1
    Mo 14.11.2022, 19:00 / HAU1
Hinweis:

Kombi-Ticket: 3 Veranstaltungen für 30,00 €, ermäßigt 20,00 € (frei wählbar 9.–19.11., nur für Veranstaltungen am HAU Hebbel am Ufer)

13.11.: Haptic Access Tour (18:00) und deutsche Live Audiodeskription (19:00) für blinde und sehbehinderte Menschen. Diese wurde von Emmilou Roessling in Zusammenarbeit mit Silja Korn entwickelt. Treffpunkt für die Haptic Access Tour ist um 17:45 Uhr im Foyer des HAU1. Anmeldung bis 11.11. unter tickets@hebbel-am-ufer.de oder 030 259004-27 erwünscht

Natalija Vladisavljević & Collaborators bitten um das Tragen einer FFP2-Maske während der Vorstellungen von “Dance in the 21st Century". Ausgenommen sind Besucher*innen, die aus gesundheitlichen und körperlichen Gründen keine FFP2 oder medizinische Masken tragen können, sowie Besucher*innen, die in Gebärdensprache kommunizieren.

Die Übertitel sind auch über einen, mit Kopfhörern erreichbaren Audiokanal zugänglich.

Die Vorstellung wird in Deutsche Gebärdensprache (DGS) übersetzt. Die dolmetschende Person wird während der Aufführung zwei unterschiedliche Plätze auf der Bühne einnehmen: auf der linken Seite der Bühne oder vorne in der Bühnenmitte. Die beste Sicht auf Bühne und Dolmetscher*in bietet das Parkett links. 

Das Early Boarding startet um 18:45 Uhr. Der Treffpunkt ist im Foyer des HAU1.

 

Besuchshinweis:


Die Untertitel werden in weißer Farbe mittig auf die schwarze Bühnenrückwand projiziert. Während der Aufführung wird Musik live auf dem Klavier gespielt und als Musiktitel wiedergegeben. Für diejenigen, die die Vibrationen der Musik spüren möchten, werden Luftballons angeboten. Während der Aufführung gibt es zwei angekündigte Black-Outs. Es gibt keine blinkenden und flackernden Lichter während der Vorstellung.
Der Publikumsbereich im Theater ist während der Aufführung unbeleuchtet. Der Publikumsbereich ist bestuhlt. Es gibt vier Rollstuhlplätze, die je nach Verfügbarkeit telefonisch reserviert oder online gekauft werden können. Sie müssen mindestens einen Tag vor der Vorstellung reserviert werden.
 

Credits

Produktion: Per.Art / Novi Sad in Koproduktion mit Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste (Dresden), Kampnagel (Hamburg), Künstlerhaus Mousonturm (Frankfurt),  Münchner Kammerspiele (München). Partner: Galerie der Matica Srpska. Unterstützt durch: Europe Beyond Access, kofinanziert durch das Programm Kreatives Europa der Europäischen Kommission, Grad Novi Sad, Erste Banka. Veranstalter: Lebenshilfe Kunst und Kultur gGmbH. In Zusammenarbeit mit: HAU Hebbel am Ufer, Theater Thikwa, Ballhaus Ost, RambaZamba Theater, Lebenshilfe Berlin, nbw Nordberliner Werkgemeinschaft. Gefördert durch: Aktion Mensch, Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

“Dance in the 21st Century“ ist Teil des Projekts “Pieces of Change”, gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Das Projekt “TanZugang” wird vom Fonds Soziokultur e.V. unterstützt.

Spielorte

HAU1
Stresemannstraße 29, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus vorhanden. Zugang zum Parkett über separaten Eingang mit Lift möglich. Barrierefreie Sanitäranlagen vorhanden. Rollstuhlfahrer*innen bitten wir, ihren Besuch bis spätestens einen Tag vor der Vorstellung anzumelden. Wir danken für Ihr Verständnis. Bitte wenden Sie sich bitte an unser Ticketing- & Service-Team unter +49 (0)30 259004-27 oder per Email an tickets@hebbel-am-ufer.de.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...