Spielplan

OPAVIVARÁ!

Formosa Decelerator

Im Rahmen des Festivals Projeto Brasil - The Sky Is Already Falling

Installation

täglich 15:00-23:00

Die Installation “Formosa Decelerator“ des Künstlerkollektivs OPAVIVARÁ! vereint zwei typische Traditionen der brasilianischen indigenen Kultur: die Anwendung von heilenden Kräutern in der volkstümliche Praxis des Schamanismus und die Hängematten, die den Indigenen als Schlafstätte dienen. In einer achteckigen Holzstruktur hängen sechzehn Hängematten - für die portugiesischen Kolonialherren galten sie als Zeichen von Faulheit und Sünde – die dazu einladen, sich zu entspannen –.  Die ursprünglich für die Biennale in Taipei konzipierte Installation mit ihrer oktogonalen Form ist nicht nur von den Lehren der energetischen Felder des Feng Shui inspiriert, sie repräsentiert auch die taoistische Kosmologie und deren fundamentale Prinzipien der Realität.

“Formosa Decelerator“ ist ein Ort der Entschleunigung, der kreative Kräfte von Zufallsbegegnungen bündelt. An einem Tisch inmitten der Holzstruktur können die Besucher*innen aus verschiedenen medizinischen Kräutern eine besondere Teemischung zusammenstellen. Die Installation ist während des Festivals „Projeto Brasil“ als Ort der Begegnung und Entspannung auf dem Rasen vor dem HAU2 geöffnet. Darüber hinaus bietet die Installation als informeller Treffpunkt den Zuschauer*innen und Künstler*innen Gelegenheit, anlässlich der aktuellen politischen Lage in Brasilien miteinander ins Gespräch zu kommen.

Team

Termine

  • Vergangen
    Di 7.6.2016, 15:00 /
    Mi 8.6.2016, 15:00 /
    Do 9.6.2016, 15:00 /
    Fr 10.6.2016, 15:00 /
    Sa 11.6.2016, 15:00 /
    So 12.6.2016, 15:00 /
    Mo 13.6.2016, 15:00 /
    Di 14.6.2016, 15:00 /
    Mi 15.6.2016, 15:00 /
    Do 16.6.2016, 15:00 /
    Fr 17.6.2016, 15:00 /
    Sa 18.6.2016, 15:00 /
    So 19.6.2016, 15:00 /

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...