Spielplan

Alan Warburton

Primitives

Im Rahmen des Festivals “CTM 2017 – Fear Anger Love”

Installation

Alan Warburton erkundet in seiner Installation “Primitives” die Schnittstelle zwischen Unterhaltungsindustrie und Wissenschaft anhand modernster CGI-“Crowd Simulation”-Software. Normalerweise kommt diese Technologie in Hollywood-Blockbuster-Filmen zum Einsatz, um Städte, Stadien und Schlachtfelder mit Massen von Akteuren anzufüllen. Aber auch Wissenschaftler und Ingenieure verwenden die Software im Bereich Crisis Mapping, bei der Stadtplanung und für die Planung von Großveranstaltungen. “Primitives” tritt an, um “die digitale Menschmenge zu befreien“ und um es ihr zu erlauben, experimentellere Parameter auszuleben.
 

Termine

  • Vergangen
    Sa 28.1.2017, 17:00 / HAU2
    So 29.1.2017, 15:00 / HAU2
    Mo 30.1.2017, 15:00 / HAU2
    Di 31.1.2017, 15:00 / HAU2
    Mi 1.2.2017, 15:00 / HAU2
    Do 2.2.2017, 15:00 / HAU2
    Fr 3.2.2017, 15:00 / HAU2
    Sa 4.2.2017, 15:00 / HAU2
    So 5.2.2017, 15:00 / HAU2

Credits

Alan Warburtons Installation “Primitives” wird unterstützt von ENCAC – European Network for Audiovisual Creation, ko-finanziert durch das Programm Creative Europe der Europäischen Union.

Spielorte

HAU2
Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus (in der Großbeerenstraße) vorhanden. Rollstuhl-Rampe und Aufzug vorhanden. Behindertengerechte Sanitäranlagen vorhanden. Zur Anmeldung im Vorhinein wird geraten unter service@hebbel-am-ufer.de.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...