Spielplan

andcompany&Co.

#stilllovingtherevolution?

Im Rahmen von “Performing Arts Festival Berlin 2018”

Performance

Deutsch / 

'68 wird 50, die Kinder der “Kinder von Karl Marx & Coca Cola” haben längst selbst Kinder. Sie werden das Jahr 1968 so lernen wie frühere Generationen das Jahr 1848, vermutete Hannah Arendt: “Scheitern als Chance!” Doch gerade gescheiterte Revolutionen hinterlassen Spuren und begründen eine 'unsichtbare Republik'. andcompany&Co. starteten in Frankfurt am Main ihre Suche nach einer IMAGINÄREN BEWEGUNG, die sie im Juni nach Berlin und von dort immer weiter in den Osten führt nach Prag, Sofia und St. Petersburg. Sie fordern nicht: “Phantasie an die Macht!”, sie handeln dementsprechend. Sie tauchen auf an den Orten der Revolte: Ein Marx-Drache flattert am 5. Mai (Marx' 200. Geburtstag) im Wind bei der Umbenennung der Johann Wolfgang Goethe Universität in Karl Marx Universität. Sie unternehmen einen Ausflug an die deutsch-französische Grenze auf der Suche nach dem Ort des geheimen Grenzübertritts von Dany Cohn-Bendit. Mit seinen damaligen Kommiliton*innen rufen sie im Chor: “Wir scheißen auf die Grenzen!” Das grenzenlose Europa – eine 'unsichtbare Republik'? Oder doch die Räterepublik, die Karl Liebknecht 50 Jahre früher am Berliner Stadtschloss ausgerufen hat. Zwei Monate später wurden er und Rosa Luxemburg von Freikorps-Gruppen ermordet.
Am 8. Juni werden andcompany&Co. (sich) die IMAGINÄRE BEWGUNG vorstellen in Form einer lecture-performance, die einen Ausblick gibt auf ihr kommendes Bühnenstück INVISIBLE REPUBLIC (Revolutionsrevue), das im Oktober 2018 im HAU2 Premiere haben wird. Wie hieß es 1848 doch gleich? “Ein Gespenst geht um in Europa...”

Stab

Live: Alexander Karschnia, Nicola Nord, Sascha Sulimma&Co. / Video: Nina Kronjäger, Mira Partecke, Claudia Splitt, Marianna Senne / MRX Maschine Sektion der IMAGINÄREN BEWEGUNG: Luise Meier / Kostüm (Video): Janina Audick / Kostümassistenz (Video): Daniela Zorrozua / Video: Kathrin Krottenthaler / Demotionalien: Raul Walch / Dramaturgie: Marcus Dross / Dramaturgie- und Produktionsassistenz: Christian Schuller / Regieassistenz: Kasia Noga / Company Management: Monica Ferrari

Termine

  • Vergangen
    Fr 8.6.2018, 19:00 / HAU2

Credits

Produktion: andcompany&Co. Koproduktion: HAU Hebbel am Ufer.

Entwickelt im Rahmen des Projektes INVISIBLE REPUBLIC (REVOLUTIONSREVUE), Produktion: andcompany&Co., Koproduktion: HAU Hebbel am Ufer, Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt am Main, FFT Düsseldorf, Act Festival Sofia, Brut Wien. Gefördert durch die  Kulturstiftung des Bundes und Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Spielorte

HAU2
Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus (in der Großbeerenstraße) vorhanden. Rollstuhl-Rampe und Aufzug vorhanden. Behindertengerechte Sanitäranlagen vorhanden. Zur Anmeldung im Vorhinein wird geraten unter service@hebbel-am-ufer.de.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen