Spielplan

Tabori Preis 2020 | Online-Preisverleihung

Fonds Darstellende Künste

Im Rahmen von #HAUonline
www.fonds-daku.de
 

Dialog

Deutsch / 

Am 20. Mai 2020 verleiht der Fonds Darstellende Künste zum 11. Mal den Tabori Preis, die bundesweit höchste Auszeichnung für die Freien Darstellenden Künste. Die Preisjury, in diesem Jahr bestehend aus Sabine Gehm (Tanz Bremen), Martina Grohmann (Theater Rampe), Ilka Schmalbauch (Deutscher Bühnenverein), Prof. Dr. Wolfgang Schneider (Universität Hildesheim), Aenne Quiñones und Annemie Vanackere (HAU Hebbel am Ufer), Holger Bergmann (Fonds Darstellende Künste, beratend), wählt dabei die Gewinner*innen aus allen Gruppen und Künstler*innen, die in den vergangenen 5 Jahren vom Fonds Darstellende Künste ausgewählt und befördert wurden.

Mit dem 20.000 € dotierten Tabori Preis ehrt diese Fachjury damit eine kontinuierliche künstlerische Arbeit mit hoher bundesweiter und internationaler Ausstrahlung, die zudem inhaltlich relevant und in Format oder ästhetischer Handschrift wegbereitend war und ist.

Da die öffentliche Preisverleihung in diesem Jahr leider nicht stattfinden kann, erhalten die Preisträger*innen und Ausgezeichneten ihre Ehrung auf bisher einmalige Art und Weise in der Geschichte des Tabori Preises; die Preisträger*innen und Ausgezeichneten 2020 werden in einer Online-Preisverleihung auf www.fonds-daku.de/tabori-preis-2020/ und www.facebook.com/FondsDarstellendeKuenste/ bekanntgegeben.
 

Termine

  • Vergangen
    Mi 20.5.2020, 19:00 / online

Credits

Eine Veranstaltung des Fonds Darstellende Künste in Kooperation mit HAU Hebbel am Ufer. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Präsentiert im Rahmen von #HAUonline.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen