Spielplan

Tümay Kılınçel

Dansöz

Tanz

Deutsch / Englisch / Türkisch / 60 Min.

Zentrales Motiv von “Dansöz” ist der Bauchtanz, dessen Geschichte sowohl von exotisierten Frauenbildern als auch von der Neuinterpretation aus feministischer Sicht geprägt ist. In ihrem Solo entwickelt die Berliner Choreografin und Tänzerin Tümay Kılınçel eine künstlerische Positionierung zum Bauchtanz. Durch eine spielerische Auseinandersetzung mit Sprache und Bild wird das Potenzial eines widerständigen Körpers untersucht. Wie kann das Körperbild im Bauchtanz einer sozialen Emanzipation unterzogen und somit zu einem Mittel der Ermächtigung werden?

 

Nora Amin ist eine Choreografin, Performerin, Theaterregisseurin und Autorin. Sie befasst sich mit den Themen Aktivismus, Rassismus, Sexismus, Traumaerfahrung und Heilung mittels Performance. Ihr aktuelles Buch “Weiblichkeit im Aufbruch” ist bei Matthes & Seitz Berlin erschienen.

Stab

Regie & Performance: Tümay Kılınçel / Dramaturgie: Berna Kurt / Outside Eye: Sherin Hegazy / Musikdesign & Live-Musik: Leila Moon / Licht Design: Camilla Vetters, Jost von Harleßem / Technische Leitung: Jost von Harleßem / Assistenz: Giannis Ntovas / Produktionsleitung: Eva Kern, Franziska Schmidt (produktionsDOCK) / Special thanks to: Ya Tosiba für den Track Bobbas

Termine

  • Vergangen
    Do 13.2.2020, 19:00 / HAU3
    Fr 14.2.2020, 19:00 / HAU3
    Sa 15.2.2020, 19:00 / HAU3
Hinweis:

Im Anschluss an die Vorstellung am 14.2.: Artist Talk mit Nora Amin

Credits

Produktion: Tümay Kılınçel. Koproduktion: HAU Hebbel am Ufer, Treibstoff Theatertage Basel, Künstlerhaus Mousonturm, FFT Düsseldorf. Gefördert durch: NATIONALES PERFORMANCE NETZ Gastspielförderung Tanz, die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main. Ermöglicht durch: flausen – young artists in residence.

Spielorte

HAU3
Tempelhofer Ufer 10, 10963 Berlin

Über Treppenhaus erreichbar (3. Stock). Aufzugnutzung nach Absprache möglich.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen