Spielplan

Phoebe Wright-Spinks & Oliver Zahn

[HEIMATLIED]

Im Rahmen der Nachwuchsplattform des Performing Arts Festivals Berlin

Performance

35min

Wie lässt sich performatives Wissen tradieren? Wie gehen wir mit dem immateriellen Erbe unserer kollektiven Vergangenheit um? Welches Wissen ist es wert, bewahrt zu werden, und was sollte vielleicht besser in Vergessenheit geraten?

Um diese Fragen zu stellen, nehmen sich die britische Performerin und Komponistin Phoebe Wright-Spinks und der deutsche Theatermacher Oliver Zahn ein einzelnes Volkslied aus dem verschwindenden südmährischen Liedgut vor – mit den widersprüchlichen und problematischen Konsequenzen, die damit einhergehen. Sie singen, nehmen das Lied auseinander, drehen es durch den Fleischwolf, setzen es neu zusammen und betrachten es dabei durch die Brillen britischer und deutscher Diskurse.

Produktion: Oliver Zahn und Phoebe Wright-Spinks. In Zusammenarbeit mit Werkstattmacher e.V. und LOFFT – DAS THEATER. Gefördert von der Stadt Leipzig, Kulturamt.

Team

Termine

  • Vergangen
    Di 24.5.2016, 19:30 / HAU3
    Mi 25.5.2016, 19:30 /

Credits

Produktion: Oliver Zahn und Phoebe Wright-Spinks. In Zusammenarbeit mit Werkstattmacher e.V. und LOFFT – DAS THEATER. Gefördert von der Stadt Leipzig, Kulturamt.

Spielorte

HAU3
Tempelhofer Ufer 10, 10963 Berlin

Über Treppenhaus erreichbar (3. Stock). Aufzugnutzung nach Absprache möglich.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...