Spielplan

Valentina Magaletti, Andrea Belfi, Marta Salogni, Katharina Ernst

merge/emerge / Konzert

Im Rahmen von “Bildet Nischen! Rückkopplungen aus dem Zodiak Free Arts Lab”

Musik

Valentina Magaletti, Andrea Belfi, Marta Salogni und Katharina Ernst treten im HAU das erste Mal als Quartett auf. Drei explodierende Schlagzeuge. Klangsplitter, die in unerwarteten Kombinationen zueinander finden. Aufgezeichnet auf Tonbändern, die sich in Unendlichkeiten wiederholen.

Valentina Magaletti ist Schlagzeugerin, Komponistin und Perkussionistin, deren Ziel es ist, eine folkloristische und eklektische Palette durch endloses Zuhören und Experimentieren mit neuen Materialien und Klängen strategisch zu bereichern. Sie hat mit vielen Künstler:innen zusammengearbeitet, darunter Nicolas Jaar, Helm, Raime, Thurston Moore, Bat for Lashes, Gruff Rhys u.a. Ihr aktuelles Projekt Vanishing Twin, bei dem ihr Schlagzeugspiel einer eher konventionellen Jazzidee folgt, steht dem experimentelleren, auf Drone und Field Recordings basierenden Percussion-Ansatz in ihrem Duo Tomaga entgegen.
Andrea Belfiist Schlagzeuger und Komponist. Belfi hat sich eine Reputation mit seinen charismatischen Soloauftritten erspielt. So eröffnete er 2019 Thom Yorkes “Tomorrow’s Modern Boxes”-Tour in Europa und den USA sowie 2016 Nils Frahms Projekt Nonkeen. Belfi kollaboriert regelmäßig mit anderen Musiker:innen, so u.a. mit Mouse On Mars, Jóhann Jóhannsson, Mike Watt und David Grubbs. Seine Musik, in der sich Akustik und Elektronik kunstvoll vermischen, ist gleichermaßen energiegeladen und hypnotisch und zeichnet sich durch weitläufige, immersive Klanglandschaften aus.
Marta Salogni begann ihre musikalische Laufbahn als Tontechnikerin in verschiedenen unabhängigen, linken, Non-Profit-Zentren und Clubs sowie bei der Radiostation Onda D‘Urto in ihrer italienischen Heimat. Mit ihrem Umzug nach London begann Salogni, sich mehr und mehr auf die Arbeit als Studiotechnikerin und Produzentin zu konzentrieren. So arbeitete sie u.a. mit Björk, Bon Iver, Black Midi, Holly Herndon, Liars und M.I.A. Für das Konzert im HAU wird Salogni analog mit Tonbändern Sounds verfremden, morphen und verdichten.
Katharina Ernst studierte Malerei an der Akademie der bildenden Künste Wien. Sie spielt seit ihrem neunten Lebensjahr Schlagzeug und beschäftigt sich mit polymetrischen, komplexen und chaotischen Strukturen im Spannungsfeld von Musik, bildender Kunst und Choreografie. Nach ihrem Debüt Extrametric (2018) erscheint nun ihre neue Solo EP “le temps” bei Ventil und Trost Records. Sie lebt in Berlin.

Termine

  • Vergangen
    Mi 22.9.2021, 19:00 / HAU1

Spielorte

HAU1
Stresemannstraße 29, 10963 Berlin

Zwei markierte Parkplätze vor dem Haus vorhanden. Zugang zum Parkett über separaten Eingang mit Lift möglich. AKTUELL IST DER FAHRSTUHL LEIDER DEFEKT. Behindertengerechte Sanitäranlagen vorhanden. Zur Anmeldung im Vorhinein wird geraten.

HAU3000 / Positionen, Projekte, Publikationen

Wir, das Ungarn des Westens

Text von Paul B. Preciado

Paul Preciado beobachtet, wie innerhalb europäischer demokratischer Institutionen zunehmend neofaschistische Laboratorien entstehen ...